Startseite »Aktuell »Beiträge

Am Sonntag den 20. Jänner steht der erste Lunch-Renntag des Jahres am Programm. Zur Austragung gelangen sieben Rennen, von denen die ersten beiden als PMU-Premium-Rennen gelaufen und nach Frankreich übertragen werden. Diese höher dotierten Rennen sind den beiden besten Klassen des Tages gewidmet.  

Im ersten Rennen sollte Lord Brodde sein letztes gutes Auftreten diesmal in einen Sieg ummünzen können. Der bayerische Dauerbrenner Man in Black ist aber ein möglicher Gegner. Auch mit Sammi MS sollte unbedingt zu rechnen sein. Vrai Lord kommt nach Pause.

Im zweiten Rennen über 2.600 Meter ist für uns die Supersteherin Estelle Autriche die Favoritin dieses Rennens. Brees d’Am kommt nach langer Rennpause und könnte bei völliger Fitness gefährlich werden. Royal Crown Venus kann auf dem zuletzt gezeigten Ansatz aufbauen. Die verbleibenden Teilnehmer scheinen für prominente Gelder gut genug.

Auch die weiteren fünf Rennen versprechen einiges an Spannung. Im vierten Rennen, in dem es eine Auszahlungsgarantie in der Viererwette über 1.500 Euro gibt, sind gar vierzehn Teilnehmer am Start. Auch die Super-6-Wette, die sich diesmal über die Rennen zwei bis sieben erstreckt, ist mit einer 3.500 Euro Auszahlungsgarantie versehen.

Für das leibliche Wohl an diesem Lunch-Renntag sorgt das Krieauer Beisl auch auf der Tribünenseite. Von 11:30 bis 15:00 Uhr gibt es zusätzlich zum Standardangebot folgende Auswahl:

Rindsragout Girardi Art
mit Kräuterspiralen
€ 11,90

Wiener vom Schwein
dazu Erdäpfelsalat
€ 9,90 
Gulaschsuppe mit Gebäck
€ 4,90
Spinat -Käse Ravioli
€ 7,90


Alle Informationen zu den Rennen finden Sie hier oder in der Krieau-App.

Wir wünschen viel Erfolg bei Ihren Wetten und freuen uns auf Ihren Besuch im Trabrennpark Krieau!

 

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:05

Lord Brodde (5) musste sich zwei Mal nur einem überragenden Popeye Diamant geschlagen geben und sollte seinen ersten Jahreszähler holen. Man in Black (6) kommt erstmals in Österreich an den Ablauf, sollte aber nahtlos an seine guten Leistungen aus München und Straubing anschliessen und unter den ersten Drei zu finden sein. Global Player (4) befindet sich in starker Form und kommt mit Erich Kubes stets sehr gut zurecht, womit diesem Duo nach kleineren Geldern mit seinem Besitzer  zuletzt diesmal ein Top-3 Platz zuzutrauen ist. Sammi MS (3) zeigte sich bei den jüngsten Auftritten gut in Schuss und ist ebenso ein heißer Platzanwärter. Vrai Lord (8) hat mit der äussersten Startnummer keine günstige Ausgangslage, sollte jedoch ein kleineres Geld mitnehmen. Seyffenstein (7) ist ein wenig ausser Form geraten, sollte aber nicht gänzlich vernachlässigt werden. Nostradamus Face (2) hat es mit ein bisschen stärkerer Konkurrenz als bei seinen letzten Auftritten zu tun und zählt als Aussenseiter. Lantino (1) kommt nach einer längeren Pause an den Ablauf und wird gegen die hier zudem sehr gute Gesellschaft dieses Rennen noch benötigen.

Lord Brodde (5) – Man in Black (6) – Global Player (4)

Einschätzung: 5-6-4-3-8-7-2-1


2.Rennen – 2600 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:35

Estelle Autriche (9)
fühlt sich in den Langstreckenrennen sehr wohl und findet eine lösbare Aufgabe um den Sieg vor. Brees d’Am (6) kommt nach längerer Pause an den Ablauf, gefiel im Probelauf aber sehr gut und kann gleich unter den ersten Drei landen. Lovely Boy (5) trifft auf ähnliche Konkurrenz wie beim Ehrenplatz am Silvester-Tag und kann auch auf der längeren Distanz eine gute Figur abgeben. Red Attack (3) hat sich in den letzten drei Monaten in konstant gute Form gelaufen und strebt seinen zehnten Top-5 Platz en suite an, der an den letzten Vorstellungen gemessen durchaus gelingen sollte. Zeppelin Venus (1) kann als guter Beginner die Startnummer ausnutzen um ein günstiges Rennen an der Innenkante vorzufinden um im Bereich eines Platzgeldes mitzumischen. Royal Crown Venus (2) gefiel nach Pause mit guter Speedleistung und Rang vier in der Vorwoche und kann abermals eine kleine Prämie mitnehmen. Shark dei Veltri (7) zeigte sich bei den letzten Starts sehr unterschiedlich, ist fehlerfrei laufend aber immer für ein besseres Geld gut. What A Babe (8) trifft es eine Spur leichter an als bei den letzten Prüfungen, muss sich aber dennoch steigern um eine gute Rolle spielen zu können. Successful (10) sollte rein klassemässig gute Chancen besitzen, zeigte sich bei den letzten Auftritten aber nicht von bester Seite womit er sich verbessert präsentieren muss. Titus (4) trifft auf sehr starke Konkurrenz und wird es trotz toller Form nicht einfach haben.

Estelle Autriche (9) – Brees d’Am (6) – Lovely Boy (5)

Einschätzung: 9-6-5-3-1-2-7-8-10-4


3.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:10

Free Soul (3)
hat hier ähnliche Bedingungen wie zuletzt beim Sieg vor sich und kann über seine Lieblingsdistanz zum dritten Lebenserfolg gelangen. Action Photo Star (7) ist als sehr flotter Beginner bekannt und kann sich daher eine gute Ausgangslage schaffen um unter den ersten Drei zu landen. Gräfin Almati (2) fand zuletzt erst spät freie Fahrt vor und zeigte mit dieser Leistung einen guten Ansatz, womit diesmal durchaus ein Top-3 Platz herausschauen kann. Dream Gill (1) sollte als sehr starke Beginnerin ein optimales Rennen vorfinden um wie bei den letzten Starts weit vorne mitzumischen. D Day du Rochy (6) siegte zuletzt in gutem Stil, ist jedoch auf der Mitteldistanz besser aufgehoben, sodass es diesmal wohl um eine kleinere Prämie gehen wird. Messi (8) konnte den starken Ansatz in den zwei Folgerennen auf der Mitteldistanz nicht ganz bestätigen, kann diesmal in dieser Sprintprüfung aber vielleicht wieder besser entsprechen. Jacques Lemans (4) ist sehr fehleranfällig und muss erst glatt über den Kurs kommen, ist jedoch eher für eine Überraschung gut als Giga Limited (5) die es in dieser Prüfung schwer haben wird.

Free Soul (3) – Action Photo Star (7) – Gräfin Almati (2)

Einschätzung: 3-7-2-1-6-8-4-5


4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:40

Diavoletto SR (3)
agierte bei den letzten Starts immer wieder fehlerhaft, kommt er in dieser Prüfung jedoch glatt über den Kurs ist er das zu schlagende Pferd. Ruby Venus (4) steht sehr günstig im Bewerb und kommt aus ein wenig stärkerer Gesellschaft, muss aber dennoch eine Steigerung verraten um den Sieg zu holen. Harsateur (11) ist durch den frischen Sieg natürlich sehr chancenreich, benötigt aus der zweiten Reihe über die Mitteldistanz jedoch alles passend um abermals gewinnen zu können. Action Campari (8) konnte bei den letzten Starts mit seinem Besitzer gefallen und ist trotz der schlechten Startnummer stark zu beachten und ein heißer Top-3 Anwärter. Shalanda (6) hat kein überragendes Formenbild anzubieten, sollte bei passendem Rennverlauf aber für ein Platzgeld gefährlich werden. Campo Venus (13) hat wie auch Aristocat SR (14) eine schwierige Ausgangslage, bei optimalen Bedingungen haben jedoch beide ihre Möglichkeiten auf ein besseres Geld. Ponte Venus (10) läuft in guter Form, hat es jedoch mit ein weniger stärkerer Konkurrenz als bei den letzten Prüfungen zu tun, ist aber dennoch nicht ganz aus der Welt um eine Prämie. Sultan Venus (9) gewann seinen Jahresauftakt in leichterer Gesellschaft trotz Rennverlaufes in zweiter Spur ohne Führpferd, wird diesmal jedoch alles optimal benötigen um weiter vorne landen zu können. Bunga Bunga (2) konnte den Ansatz aus dem Probelauf bestätigen, wird sich aber weiter steigern müssen um in die dotierten Ränge zu gelangen. Nanuk K (12) konnte beim letzten Auftritt nicht überzeugen und muss sich wieder deutlich besser zeigen. Viva Venus (7) konnte bei den letzten Auftritten gar nicht überzeugen und geht wie die ebenso schon einige Starts nicht gefallenden Reve d’Amerique (5) und Keystone Venus (1) als Aussenseiter in die Prüfung.

Diavoletto SR (3) – Ruby Venus (4) – Harsateur (11)

Einschätzung: 3-4-11-8-6-13-14-10-9-2-12-7-5-1


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 13:10

Honey’s Boy (7)
siegte in der Vorwoche in sehr gutem Stil und kann sich abermals siegreich zeigen. Makemehappy (10) zeigt sich immer wieder sehr fehlerhaft, ist glattgehend aber wohl die schärfte Konkurrentin für den vermeindlichen Favoriten. Unique Diamant (11) gewann beim letzten Start in sehr flotter Zeit, benötigt aus der zweiten Reihe aber ein optimales Rennen um sich wieder um den Sieg einschalten zu können. Miss Electionday (3) legte zuletzt die Maidenschaft ab, trifft diesmal aber auf stärkere Konkurrenz und wird wohl eher für ein Platzgeld in Frage kommen. Sultan of Swing (6) zeigte nach dem Fehler ein sehr starkes Rennen und ist bei Bestätigung dieser Leistung sicherlich auch hier wieder weit vorne anzutreffen. Costa Rica (2) zeigt sich momentan sehr konstant und kann auch gegen die diesmal stärkere Konkurrenz ein gutes Geld mitnehmen. Undine (4) scheitert immer wieder an den Rennverläufen, womit sie bei optimalen Bedingungen für eine Überraschung gut ist. Power Prime Time (8) versprang sich in der Vorwoche beim Versuch seine Position auf der letzten Überseite zu verbessern, womit er glattgehend bei ähnlicher Leistung wie beim Sieg um eine bessere Prämie mitlaufen sollte. Incadance (9) agierte zuletzt abermals fehlerhaft und muss erst einmal glatt über den Kurs kommen. Black Jack (5) konnte trotz passendem Rennverlauf mit Rang fünf nicht überzeugen und muss sich von besserer Seite zeigen. Madness (1) hat es in dieser Prüfung deutlich schwerer als beim dritten Platz zuletzt und geht trotz dieser guten Leistung als Aussenseiter an den Ablauf.

Honey’s Boy (7) – Makemehappy (10) – Unique Diamant (11)

Einschätzung: 7-10-11-3-6-2-4-8-9-5-1


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 13:40

Zampano As (8)
zeigte trotz fehlerhaften Vorstellungen zwei starke Leistungen und trifft es ein wenig leichter an, womit er diesen Bewerb durchaus für sich entscheiden kann. Traffic Lux (4) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, hatte es zuletzt aber mit viel stärker Gesellschaft zu tun und sollte daher ebenso gute Chancen auf den Sieg besitzen. Wonder Boy (7) kann diesmal aus der ersten Reihe wieder besser entsprechen und sollte mit seinem guten Antritt von der Spitze aus lange das Tempo bestimmen können um einen Top-3 Platz zu erobern. Tosca Queen (5) versteht sich mit ihrem jungen Steuermann ausgezeichnet und sollte trotz der zuvor genannten Pferde wieder ein gutes Geld sehen. Ladi Venus (3) hat es mit guter Gesellschaft zu tun, ist bei optimalen Bedingungen jedoch wieder für ein Platzgeld möglich. Namibia (2) tritt in deutlich höherer Gewinnklasse an und muss sich hier erst beweisen. Dandy Venus (6) gefiel beim Ehrenplatz mit dem Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd, benötigt diesmal gegen die ein wenig höher einzuschätzende Konkurrenz aber bessere Bedingungen um abermals eine gute Prämie mitzunehmen. Pinocchi O (10) konnte beim dritten Rang eine kleine Steigerung verraten, muss diese Leistung aber erst einmal bestätigen. Casino Maro (9) hat es auf Grund des Startplatzes aus der zweiten Startreihe nicht einfach und ist nur bei sehr günstigem Rennverlauf für einen Geldgewinn vorstellbar. Cobalt du Lilas (1) hat eine sehr schwere Prüfung vor sich und ist daher als Aussenseiter zu sehen.

Zampano As (8) – Traffic Lux (4) – Wonder Boy (7)

Einschätzung: 8-4-7-5-3-2-6-10-9-1


7.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:10

Terra Metro (10)
kommt aus sehr starker Garnitur und sollte sich nach längerer Zeit wieder einmal durchsetzen können. Mentor Venus (9) kommt aus einer Pause an den Ablauf, trifft allerdings passende Bedingungen vor um gleich eine Topplatzierung zu holen. Grievous Valley (8) hat es in diesem Bewerb mit stärkerer Konkurrenz als letzte Woche beim Sieg zu tun, sollte aber dennoch wieder um eine bessere Prämie kämpfen können. Grace Attack Venus (3) ist wie der Sieg von zuletzt zeigt glattlaufend immer stark zu beachten. Evolution (6) hat in den Schlittenrennen Kraft getankt und sollte wie auch dort um ein gutes Geld laufen. Sedus (2) kommt nach einer kurzen Pause wieder an den Ablauf, kann aber durchaus gleich in die dotierten Ränge gelangen. Dottore (7) hat es wie auch Fiorino Ogden (1) mit stärkerer Konkurrenz als bei den letzten Starts zu tun, womit dieses Duo nur zu den chancenreichen Aussenseitern zählt. Enjoy’s Glory (5) hat innerhalb von sich stärkerer Beginner und wird daher wohl kein ideales Rennen vorfinden, wodurch sie als Aussenseiterin an den Ablauf kommt. Whiteland Charly (4) muss sich in dieser Gesellschaft fehlerfrei zeigen um etwas holen zu können.

Terra Metro (10) – Mentor Venus (9) – Grievous Valley (8)

Einschätzung: 10-9-8-3-6-2-7-1-5-4