Startseite »Aktuell »Beiträge

Mit der Gala der Amateure und fünf höher dotierten PMU-Rennen geht es am Sonntag den 17. November im Trabrennpark Krieau ab 11 Uhr weiter. Insgesamt stehen fünf Amateurfahren am Programm. Höhepunkt ist der Finallauf zum Gold-Cup 2019 über 2.600 Meter, der in Erinnerung an den legendären Präsidenten (1962-1993) des Trabersportklubs Dkfm. Dr. Marius Mautner Markhof ausgetragen wird.  

Hier ist Dreifachsieger Love You Venus mit dem Führenden im Amateur-Championat Johann Preining jun. von der Grunddistanz am Start. Er wird alles geben müssen um den mit 40 Meter Zulage ins Rennen gehenden Muscle Boy As in die Schranken zu weisen, der vom erfolgreichsten Amateurfahrer der Welt, dem sechsfachen Europameister und 17facher Staatsmeister Christian Mayr gesteuert wird. Der seit 2012 amtierende Staatsmeister, EM-Dritte und nächstjährige WM-Teilnehmer Thomas Royer geht mit seinem Stravinskij Bigi mit 20 Meter Zulage ins Rennen und ist ebenso chancenreich wie Just like Heaven mit Lisa-Marie Weil, die mit der amtierenden Staatsmeisterin und EM-Dritten Nadja Reisenbauer (am Start mit Terra Metro) in diesem Jahr um das Amazonen-Championat kämpft. Europa-Cup-Sieger 2017 und ehem. Staatsmeister Karl Gruber bringt Raika Venus an den Ablauf und wird ebenso sein Glück versuchen wie die ehem. Staatsmeisterin Sabine Klettenhofer mit ihrem Ibar.

Im ersten und im neunten Rennen sieht man zudem die höchst erfolgreiche Amateurfahrerin Maria Sauer am Start. Als 5fache Europameisterin und 12fache Staatsmeisterin zählt sie zweifelsohne zu den Besten ihrer Zunft. Nach dem 10. Rennen finden um 15:30 Uhr die Amateurfahrer-Ehrungen im Publikumsbereich statt. Hier werden die diesjährigen Medaillengewinner sowie die Plätze 1 bis 3 der Tageswertung geehrt.

Haben Sie selbst auch Interesse als Amateurfahrerin oder –fahrer an den Rennen teilzunehmen? Anders als bei Galopprennen kann bei den Trabrennen jeder mitmachen - egal ob man groß oder klein, leicht oder schwer ist! Voraussetzung ist der Besitz eines Trabrennpferdes, die Mitgliedschaft bei der österreichischen Amateurfahrer-Vereinigung Trabersportklub sowie eine erfolgreich abgelegte Amateurfahrer-Prüfung. Amateurfahrerin Sabrina Bruckner steht ab dem ersten Rennen für rund eine Stunde gerne für Fragen beim Infopoint zur Verfügung.

Einen Einstieg in den Trabrennsport findet man in der Regel über die Trabertrainer. Hier kann man Stallluft schnuppern und erste Erfahrungen im Doppelsulky sammeln. Sie unterstützen einen in der Folge auch beim Ankauf eines Trabrennpferdes und den weiteren Schritten in den Amateurrennsport.

Exklusiv an diesem Amateurrenntag haben Sie die Gelegenheit eine Fahrstunde mit Trabrennfahrer Peter Snajder zu gewinnen und die Trabrennbahn Krieau aus Fahrersicht zu erleben! Gewinnkarten erhalten Sie am Renntag beim Info-Point und im Krieau-Magazin. Darüber hinaus können Sie über Facebook am Gewinnspiel teilnehmen. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Die Verlosung erfolgt im Publikumsbereich um 15:30 Uhr nach den Amateurfahrer-Ehrungen. Um zu gewinnen ist Anwesenheit erforderlich.

Weitere Informationen zu diesem Renntag finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zur Einstimmung auf den Renntag hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:05 – PMU Premium Race 1

Kiwi Superstar (6) sollte mit seinem schnellen Antritt wie zuletzt im Privatrennen bald an der Spitze zu sehen sein und wird von dort aus abermals nur schwer zu schlagen sein. Contessa Venus (1) zeigte nach Startfehler ein weiteres Mal mit starker Speedleistung auf und sollte in diesem Bewerb unter den ersten Drei zu finden sein. Grace Attack Venus (2) zeigt sich sehr konstant im Vordertreffen und hat ebenso beste Aussichten auf eine Top-3 Platzierung. Toni (4) gewann beim letzten Antreten ein wenig überraschend, hatte allerdings eine günstige Lage unterwegs vorgefunden, auf Grund seiner Startschnelligkeit ist ein ähnlicher Verlauf mit abermals einer Topplatzierung auch in dieser Prüfung möglich. MS Batman (7) kommt nach einer längeren Pause wieder an den Ablauf und wird wohl dieses Rennen noch benötigen, ist für ein Platzgeld bei günstigen Bedingungen aber nicht auszuschliessen. Titus (3) hat trotz diesmal kleineren Feldes eine ähnlich schwere Aufgabe wie beim letzten Start in Ebreichsdorf vor sich. Ardo Goal (5) konnte heuer noch nicht sonderlich auffallen und kommt zudem aus einer Pause womit es auch um ein kleines Geld nicht leicht werden wird. Rio de Alar (8) wird wohl ein defensives Rennen verpasst bekommen und erst gegen Ende des Rennens im Bereich eines kleinen Geldes eingesetzt werden.

Kiwi Superstar (6) – Contessa Venus (1) – Grace Attack Venus (2)

Einschätzung: 6-1-2-4-7-3-5-8


2.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:30 – PMU Premium Race 2

My Day Venus (3) kann in dieser Kurzstreckenprüfung von ihrem starken Antritt profitieren um einen möglichen Start-Ziel Erfolg einzufahren, sollte jedenfalls unter den ersten Drei landen. Hulk Venus (5) konnte in Ebreichsdorf als hoher Favorit nicht überzeugen, ist jedoch auf der Kurzstrecke eine Spur stärker sodass er zum dritten Jahreserfolg kommen kann. Power BMG (7) musste sich zuletzt nur knapp geschlagen geben und sollte nach seinen zuletzt immer guten Auftritten in den Kampf um den Sieg einschalten. Princess AS (10) hat hinter zwei guten Beginnern eine sehr günstige Ausgangslage und kann trotz zweiter Reihe rasch im Vordertreffen angetroffen werden um in neuer Hand gleich ein Platzgeld holen zu können. C’est Tout Simoni (4) verkauft sich bis zum Fehler sehr gut und ist glattgehend mit Sicherheit eine Gefahr für die favorisierten Pferde. Free Soul (9) muss zwar aus der zweiten Reihe antreten, jedoch bei günstigen Bedingungen auf der Kurzstrecke auch immer für eine Spitzenplatzierung gut. Monas Number One (11) gefiel zuletzt mit starker Speedleistung, geht diesmal jedoch mit schlechter Ausgangslage über die Sprintdistanz ins Rennen womit eine abermalige Überraschung nicht so leicht gelingen wird können. Pik Dame (2) verfügt über einen guten Antritt und kann hinter der vermeindlich führenden My Day Venus ein günstiges Rennen vorfinden um im Finish zu einem kleinen Geld zu kommen. Je taime H (6) geht mit nicht ganz so günstiger Startnummer ins Rennen, ist auf die Kurzstrecke bei passendem Rennverlauf für eine Überraschung aber nicht ganz unmöglich. Credit Venus (8) hat mit der äussersten Startnummer eine schlechte Ausgangslage und ist gemeinsam mit den letzten Leistungen gepaart als großer Aussenseiter zu sehen. Höwings Wakan (1) muss sich gegenüber der letzten Auftritte deutlich gesteigert präsentieren um Chancen zu besitzen.

My Day Venus (3) – Hulk Venus (5) – Power BMG (7)

Einschätzung: 3-5-7-10-4-9-11-2-6-8-1


3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:55 – PMU Premium Race 3

Juliano Mo (2)
konnte die Hälfte seiner Starts heuer siegreich absolvieren und ist bei ähnlich passendem Rennverlauf wie zuletzt möglicherweise wieder der Sieger dieses Rennens. Super Hall (4) läuft seit dem Ehrenplatz im Championat der Fünf- und Sechsjährigen in Baden in Überform und mischt seither bei jedem Start um den Sieg mit, musste sich Juliano Mo zuletzt zwar deutlich geschlagen geben hatte aber auch das gesamte Rennen über in der zweiten Spur ohne Führpferd verweilen müssen und somit etliche Meter mehr absolviert womit sie bei besseren Bedingungen diesmal den Spieß möglicherweise umdrehen kann. Mit nicht ganz so günstiger Startnummer greift Lady Muscles (8) nach längerer Zeit wieder ins Geschehen ein, hinterließ im Probelauf jedoch einen sehr starken Eindruck sodass sie bei passendem Rennverlauf gleich eine Top-3 Platzierung holen sollte. Osey Venus (1) kann als gute Beginnerin die innere Startnummer ausnutzen um im Sog eines der Favoriten eine optimales Rennen vorzufinden, wo sie bei rechtzeitig freier Fahrt den zuvor genannten Pferden im Finish durchaus gefährlich werden kann. Tripp Venus (10) war zuletzt in äusseren Spuren hängen geblieben, findet er ein zügiges Rennen in aussichtsreicher Position vor, ist er für ein Platzgeld chancenreich. Successful (7) kommt nach einer längeren Pause wieder an den Ablauf und wird sicherlich nicht zu hart angefasst, sollte aber um ein kleines Geld mitmischen. Milow (6) muss sich von ein wenig besserer Seite zeigen als bei den letzten Starts, ist jedoch vom Laufvermögen her immer ein Kandidat der eine Überraschung bringen kann. Latte Macchiato (5) zeigte heuer sehr unterschiedliche Leistungen, ist jedoch auch ein Kandidat den man immer auf der Rechnung für einen Geldgewinn im Bereich eines kleineren Platzgeldes haben sollte. Blättermann (9) hat aus der zweiten Reihe zwar gute Beginner vor sich, jedoch aber wohl nur schwer Chancen auf eine Platzierung ganz vorne, ein kleinerer Geldgewinn kann mit dieser Ausgangslage aber durchaus gelingen. Amicellina (3) ist momentan sehr weit von ihrer Form des ersten Halbjahres entfernt und zudem sehr fehleranfällig, womit sie sich von deutlich besserer Seite präsentieren muss.

Juliano Mo (2) – Super Hall (4) – Lady Muscles (8)

Einschätzung: 2-4-8-1-10-7-6-5-9-3


4.Rennen – 2600 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 12:20 – PMU Premium Race 4

Pferde 1-4: 2600 Meter; Pferde 5-9: 2620 Meter; Pferd 10: 2640 Meter

Love You Venus (2)
befindet sich derzeit in überragender Form und konnte zuletzt drei Siege in Folge auf drei verschiedenen Distanzen feiern, bevorzugt jedoch Steherrennen womit ihm die heutige Distanz trotz starker Gegner in die Karten spielt um ihn zum vierten Mal en suite siegreich zu bleiben. Muscle Boy As (10) sticht klassemässig natürlich heraus, muss jedoch 40 Meter Zulage geben was widerum für einen der lieber auf Kurz- und Mitteldistanz agiert gegen das Überformpferd zuviel sein könnte. Stravinskij Bigi (6) musste zuletzt nach mässigem Tempo unterwegs als erstes Pferd 800 Meter vor dem Ziel in die Offensive gehen, womit Kräfte dann im Finish für eine bessere Platzierung fehlten, findet er diesmal bessere Bedingungen vor ist er ein sehr heißer Top-3 Kandidat. Aquila Venus (3) kann bei verdecktem Rennen wie zuletzt beim Sieg abermals ganz vorne mitmischen, ist auf Grund der starken Konkurrenz diesmal jedoch eher als Platzanwärterin zu sehen. Just like Heaven (9) war mit einer Ausnahme, wo er zuviel Zulagen wettzumachen hatte immer in den Geldrängen zu finden und sollte bei optimalen Bedingungen im Bereich der Plätze 3-5 landen. Raika Venus (1) konnte bei den letzten Auftritten gegen die starke Konkurrenz mit zuletzt Rang drei und davor kleineren Geldgewinnen nicht so schlecht gefallen, wird aber hier auf Grund noch stärkerer Gegner wohl nur um ein kleineres Geld kämpfen können. Terra Metro (8) hat es ähnlich schwer wie bei den letzten Auftritten und ist daher abermals eher nur für ein kleineres Geld möglich. Ibar (7) fand bei den letzten Starts keine günstigen Bedingungen vor, benötigt gegen die hier sehr starke Konkurrenz aber alles passend um in die besser dotierten Ränge gelangen zu können. Querys Alesio (5) war mit einer Ausnahme bisher deutlich unter den Erwartungen bei seinen Auftritten in Österreich geblieben und muss sich deutlich steigern um im Vordertreffen mitmischen zu können.

Love You Venus (2) – Muscle Boy As (10) – Stravinskij Bigi (6)

Einschätzung: 2-10-6-3-9-1-8-7-5 – Nichtstarter: 4 Danse le Rock


5.Rennen – 2600 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:50 – PMU Premium Race 5

Der tschechische Derbysieger Inaccessible Grou (9) kommt mit sehr starken Formen angereist und ist in aktueller Form wohl auch in dieser Steherprüfung sehr chancenreich auf einen vollen Erfolg. Final Destination (5) läuft ihrerseits momentan in der Form ihres Lebens konnte sie doch endlich die Erwartungen erfüllen und vier Siege in Serie feiern. Sollte der Rennverlauf abermals passen kann es also durchaus für Sieg Nummer fünf hintereinander bzw. in dieser Saison reichen. Caravaggo Venus (2) war zuletzt hilflos an der Innenkante eingesperrt gewesen, läuft jedoch ebenso in starker Verfassung und sollte bei günstigem Rennverlauf die Favoriten sogar ärgern können. Amber (4) hatte zuletzt den Rennverlauf gegen sich, zeigte aber beim Ehrenplatz am 20.10. eine sehr starke Leistung sodass sie sicherlich bei günstigen Bedingungen eine ähnlich gute Rolle spielen kann. Bleu Roi (3) zeigte sich bei den letzten Starts sehr unterschiedlich, ist bei optimaler Lage unterwegs jedoch auch ein Anwärter auf eine Top-3 Platzierung. Margarete Venus (12) benötigt ein sehr zügiges Rennen, kann dann aber trotz ihrer schlechten Ausgangslage im Speed die Favoriten durchaus fordern und ein besseres Geld mitnehmen. Meydan (8) hat eine sehr schlechte Startnummer erwischt, ist bei günstigem Rennverlauf aber wie bei den letzten Starts im Bereich der Ränge 3-5 vorstellbar. Unforgettable (1) agiert derzeit sehr fehleranfällig, kommt sie glatt über den Kurs kann sie aber von der günstigen Startnummer profitieren um ein besseres Geld zu holen. Tosca King (7) muss auf seinen guten Antritt hoffen um eine passende Lage zu finden, wird ansonsten wie zuletzt eher in äusseren Spuren verweilen müssen, womit es für eine Spitzenplatzierung schwer werden wird. Taj Mahal Diamant (10) hat diesmal sogar eine bessere Ausgangslage als zuletzt, ist jedoch sicherlich auf kürzeren Distanzen besser aufgehoben womit sie hier doch eher als Aussenseiterin antritt. Zeppelin Venus (11) konnte bei den letzten Auftritten nicht überzeugen und hat zudem eine schlechte Startnummer erwischt, womit er wohl im Bereich von Platzierungen von seinen letzten Starts aufzufinden sein wird. Up to Date Hanke (6) konnte bei seinen beiden Starts keinen sonderlichen Moment erkennen lassen und gilt daher als krasser Aussenseiter.

Inacessible Grou (9) – Final Destination (5) – Caravaggo Venus (2)

Einschätzung: 9-5-2-4-3-12-8-1-7-10-11-6


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 13:20

How Nice S.R. (2)
zeigte nach ihrem Sieg beim Lebensdebüt auch zuletzt beim Ehrenplatz im Speed eine starke Leistung sodass der Sieg in dieser Prüfung über sie führen sollte. Allegra (9) war in neuem Besitz gleich siegreich geblieben und hat in der zweiten Reihe hinter zwei guten Beginnern eine nicht so schlechte Ausgangslage, womit sie bei rechtzeitig freier Fahrt abermals um den Sieg kämpfen kann. Liberty Venus (11) war in den Zuchtrennen zwar ohne großartige Chancen, sollte in seiner Gewinngarnitur bei passenden Bedingungen jedoch weit vorne zu finden sein. Vincenc Venus (5) läuft weiterhin konstant um Platzgelder und sollte auch in diesem Bewerb wieder in den Geldrängen landen können. Escada OK (4) ist bei ihren letzten Starts in Deutschland deutlich besser auf Touren gekommen und sollte in dieser Form auch in diesem Rennen um eine bessere Platzierung mitmischen können. Cameron Venus (6) zeigte sich bis auf den fehlerhaften Auftritt bei widrigen Bedingungen am 05.10. in der zweiten Saisonhälfte weiterhin gut in Schuss und ist für ein Platzgeld auch hier nicht auszuschliessen. Adessa (12) hat als gewinnreichste Teilnehmerin im Feld eine schlechte Startposition erwischt, sollte bei günstigem Rennverlauf aber wie bei den letzten Auftritten wieder mit einem Geldgewinn in den Stall zurückkehren. Luggi Venus (1) konnte bisher nur bei seinen Auftritten über die Kurzstrecke überzeugen und muss daher eine deutliche Steigerung verraten. CC O (3) gefiel im Probelauf sehr gut, muss jedoch erst einmal glatt über den Kurs kommen, kann dann aber sicherlich für eine Überraschung sorgen. Madness (8) läuft in dieser Saison zwar sehr treu in die Geldränge, benötigt aber mit der schlechten Ausgangslage viel Rennglück um auch hier in die dotierten Ränge zu gelangen. Callina Mystere (10) konnte bei den letzten Starts überhaupt nicht gefallen und muss eine deutliche Steigerung verraten. Inter Venus (7) ist nach den Formen der letzten Rennsaisonen nur als krasser Aussenseiter zu sehen.

How Nice S.R. (2) – Allegra (9) – Liberty Venus (11)

Einschätzung: 2-9-11-5-4-6-12-1-3-8-10-7


7.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 13:50

Lia Sunrise (3)
musste sich zuletzt nur einer Zuchtrennstarterin beugen, konnte aber den sehr guten Eindruck aus der Quali mit dem Ehrenplatz bestätigen und sollte in dieser Prüfung zum ersten Lebenserfolg gelangen können. Power Mariechen (2) vergaloppierte sich zuletzt in der Startphase, gefiel beim zweiten Platz beim Lebensdebüt gegen einen sehr starken Matrix Venus jedoch sehr gut und sollte fehlerfrei auf alle Fälle in den Top-3 landen. Admiral Fuchs (10) sollte bei glattem Gang von seiner bereits gewonnen Rennerfahrung profitieren können um unter den ersten Drei anzutreffen zu sein. Indigo Mo (9) verkaufte sich beim Start nach langer Pause in Kirchberg mit Rang zwei sehr gut und kann auch in dieser Prüfung um ein Platzgeld kämpfen. Tammy Wynette (4) ist schnell aber fehleranfällig, kommt sie glatt über die ersten Meter sollte sie auch sehr weit vorne zu finden sein. Memory G (1) ist vor allem in der Startphase immer für einen Fehler gut, kommt sie jedoch glatt über den Kurs sollte sie auch eine Prämie mit in den Stall nehmen können. Malibu Venus (5) ist ein schwieriger Patron, der wie im letztwöchigen Probelauf fehlerfrei Chancen auf einen Geldgewinn haben sollte. Tino Ferrari (11) zeigte bei seinen letzten Starts bessere Leistungen als die Platzierungen zeigen, womit er sicherlich ein Kandidat für eine Überraschung ist. Morley (7) qualifizierte sich bei schwierigen Bedingungen, wird aber wohl dennoch alles passend antreffen müssen um gleich eine Spitzenplatzierung zu holen. Klein Bella Donna (6) zeigte eine sehr gute Quali-Leistung, versprang sich beim Lebensdebüt aber beim Angriffsversuch in äusseren Spuren und kann fehlerfrei vielleicht überraschen. Last Lloyd (8) konnte ihr Laufvermögen auf Grund ihrer Fehleranfälligkeit bisher nicht zeigen und muss erst einmal glatt über den Kurs finden.

Lia Sunrise (3) – Power Mariechen (2) – Admiral Fuchs (10)

Einschätzung: 3-2-10-9-4-1-5-11-7-6-8


8.Rennen – 2600 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 14:20

Pferde 1-5: 2600 Meter; Pferde 6-8: 2620 Meter; Pferd 9: 2640 Meter; Pferd 10: 2660 Meter

Sweet Venus (2)
kam nach den überragenden Sieg zuletzt in Ebreichsdorf erst sehr spät auf Touren, womit ihm die Steherstrecke durchaus entgegenkommen und zu einem weiteren Jahressieg verhelfen kann. Ponte Venus (4) zeigte sich beim Sieg in der Vorwoche sehr stark, musste er auf der letzten Halben doch weite Wege in Kauf nehmen, womit er mit der günstigen Ausgangslage vorne weg sicherlich abermals ganz weit vorne angetroffen werden kann. Mentor Venus (10) muss wie auch der um 20 Meter besser postierte Sherlock (9) viel Vorgabe leisten, jedoch sind die beiden Pferde klassemässig nicht zu unterschätzen um dennoch Spitzenplatzierungen zu holen. Keystone Venus (3) läuft in konstanter Form und sollte wie bei den letzten Starts mit ihrem Besitzer um ein Platzgeld kämpfen können. Joyride Venus (8) hat derzeit kein überragendes Formenbild anzubieten, jedoch sollte ihr fehlerfrei die Steherstrecke entgegenkommen womit sie für eine bessere Platzierung nicht ausgeschlossen werden sollte. Pinocchi O (7) läuft auch in recht starker Form, jedoch wird er mit der Zulage ein optimales Rennen benötigen um wie bei den letzten Auftritten ganz vorne mitmischen zu können. Blackjack Venus (5) ist sicherlich auf ein wenig kürzerer Distanz ein wenig besser aufgehoben, kann die Ausgangslage vorne weg und seinen starken Antritt aber vielleicht für ein kleines Geld nutzen. Acyrato Mo (6) konnte heuer noch nicht sonderlich auffallen und muss zudem bei seiner Bänderstartpremiere erst glatt ins Rennen finden, womit er wie der es hier wohl zu schwer habende Mister Bemms (1) als krasser Aussenseiter antritt.

Sweet Venus (2) – Ponte Venus (4) – Mentor Venus (10)

Einschätzung: 2-4-10-9-3-8-7-5-6-1


9.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:50

Windaisy Venus (10)
muss zwar aus der zweiten Reihe antreten, ist hier aber von der Gegnerschaft her sehr gut untergekommen womit bei halbwegs passendem Rennverlauf der Sieg über sie führen sollte. Primadonna Venus (3) befindet sich momentan in sehr starker Verfassung und besitzt ebenso sehr gute Aussichten auf einen möglichen Erfolg. Image Venus (4) sollte ihren starken Antritt nutzen können um an die Spitze zu gelangen und ist dann aus den Top-3 wohl nur schwer wegzudenken. Boogie Woogie (7) gefiel in der Vorwoche beim vierten Rang sehr gut und und kann bei passendem Rennverlauf sicherlich diesmal vielleicht sogar eine Platzierung unter den ersten Drei holen. Harsateur (5) zeigte heuer schon sehr starke Leistungen und sollte bei passenden Bedingungen in dieser Prüfung eine gute Rolle spielen können. Oklahoma Venus (6) sollte ihren guten Antritt für eine optimale Position unterwegs nutzen können um so vielleicht auch im Endkampf um ein besseres Geld eingreifen zu können. Grievous Valley (8) konnte beim letzten Auftritt wieder einen leichten Aufwärtstrend zeigen, benötigt mit der ungünstigen Startnummer jedoch alle passend um weiter vorne zu landen. Casanova Venus (2) zeigt sich konstant um kleinere Geldgewinne bemüht, muss gegen die hier doch starke Konkurrenz aber wohl alles ideal antreffen um auch hier einen Geldgewinn in den Stall mitzunehmen. JS Individuality (1) muss sich gegenüber der letzten Starts wieder von ein wenig besserer Seite zeigen, ist dann aber für eine Überraschung nicht auszuschliessen. Darnley Mo (9) hat keine optimale Ausgangslage aus der zweiten Reihe, konnte aber mit einer Ausnahme immer in den Geldrängen landen, womit es in dieser Prüfung hauptsächlich auf den Rennverlauf ankommen wird da alle Teilnehmer recht chancenreich sind.

Windaisy Venus (10) – Primadonna Venus (3) – Image Venus (4)

Einschätzung: 10-3-4-7-5-6-8-2-1-9


10.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 15:20

Pferde 1-6: 2100 Meter; Pferde 7-9: 2120 Meter; Pferd 10: 2160 Meter

Azov (8)
kennt bisher nur gute Leistungen in Österreich und sollte mit der diesmal doch guten Ausgangslage nun auch zum ersten Erfolg in seiner neuen Heimat gelangen können. Elite de la Vitard (7) konnte mit Ausnahme des fehlerhaften Österreich-Debüts in den „Tour-Rennen“ immer unter den ersten Drei landen womit sie auch diesmal wieder eine gute Figur abgeben sollte. Ami du Pressoir (10) muss mit 60 Meter Zulage wohl zu viel vorgeben womit es diesmal für einen Sieg schwer werden wird. Brador (9) ist vom läuferischen Vermögen her immer ein heißer Top-3 Kandidat, muss aber eben erst glatt über den Kurs finden. D Day du Rochy (2) verkaufte sich trotz seiner geringen Gewinnsumme in den „Tour-Bewerben“ immer sehr ordentlich und sollte daher auch diesmal wieder gute Chancen auf einen besseren Geldgewinn haben. Abetka TF (4) hat es für eine Top-3 Platzierung sicherlich zu schwer, sollte aber wie zumeist um ein kleineres Geld mitmischen. Andalou (5) agiert momentan sehr fehlerhaft und muss erst glatt über den Kurs kommen. Vinicio (6) sollte wie bei den letzten Starts um eine kleinere Prämie kämpfen können. Casino Maro (3) hat es gegen die hier sehr starke Konkurrenz noch dazu nach langer Pause sehr schwer. Gone with the Rain (1) geht als noch sehr unerfahrenes Pferd mit zwei Lebensstarts gegen die schon routinierte Gegnerschaft als sehr krasse Aussenseiterin in die Prüfung.

Azov (8) – Elite de la Vitard (7) – Ami du Pressoir (10)

Einschätzung: 8-7-10-9-2-4-5-6-3-1


11.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:50

Sedus (8)
bedindet sich schon die ganze Saison in überragender Form und wird wohl seinen dritten „Freunde-Sieg“ en suite feiern. Dallas Venus (7) gilt wie bei den letzten Aufeinandertreffen als schärfster Konkurrent, war jedoch immer sehr sicher geschlagen womit er wohl alles punktgenau antreffen muss um den Favoriten zu bezwingen. Calvados SR (5) sollte fehlerfrei hinter diesem Duo die beste Chance auf die nächsthöhere Prämie besitzen. Enjoy’s Glory (3) sollte von ihrem starken Antritt profitieren um ein passendes Rennen an der Innenkante vorzufinden um vielleicht ihrerseits noch ein Platzgeld zu ergattern. Algier B (4) ist auf Grund der Fahrership mit Ex-Amateurstaatsmeister Harry Piss chancenreich auf ein besseres Geld, muss sich aber deutlich besser präsentieren als bei den letzten Auftritten. Andover Mo (2) ist wieder ein wenig besser in Schuss und somit für eine besser Prämie auch nicht auszuschliessen. Schwer wird es hingegen für den zuletzt nur wenig gefallenden Speedy As (6) sowie den doch sehr viel Geld aufnehmenden Kimboy Mo (1).

Sedus (8) – Dallas Venus (7) – Calvados SR (5)

Einschätzung: 8-7-5-3-4-2-6-1