Startseite »Aktuell »Beiträge

Um 15:30 Uhr startet der Glücksrenntag der Österreichischen Lotterien mit insgesamt neun Rennen, darunter drei höher dotierte PMU Premium Races und die Tour Trotteur Francais. In letzterer sind neun Pferde in einem Bänderstartrennen am Ablauf. Favorisiert werden Valerio Jet und Andalou aus dem zweiten Band mit 20 Metern Zulage. Im dritten Band mit 40 Metern Zulage lauern Brador und der nach Pause kommende Disco Darling. Von ganz vorne hat D Day du Rochy schon öfters bewiesen, dass mit ihm zu rechnen ist.

Innerhalb der PMU-Races sticht das neunte Rennen hervor. Sammi MS zeigte Mitte Februar bei seinem Sieg eine tolle Leistung und verbesserte seinen Rekord über die Sprintdistanz. Wird er auch über 2.100 Meter gewinnen können? Freeman Venus landete in diesem Rennen nur knapp hinter ihm und gilt als erster Herausforderer. Sehr gute Chancen besitzt auch Cashback Pellini, wenn er ohne Fehler über den Kurs kommt.

Folgende zusätzliche Wettanreize stehen bereit:

  • Super-6-Wette mit Auszahlungsgarantie 3.500,- EUR (Rennen 3 – 8)
  • Dreierwette Jackpot 1.211,- EUR (Rennen 5)
  • Super-Finish-Wette mit Auszahlungsgarantie 1.500,- EUR

Dazu gibt es eine Verlosung der Österreichischen Lotterien. Wer im 4. Rennen des Tages eine Siegwette mit einem Mindesteinsatz von 2,- EUR platziert, hat die Chance, den Hauptpreis „1 Jahr Lotto Gratis“ zu ergattern. Zudem werden auch einige andere „Goodies“ den Besitzer wechseln. Die Gewinn-Los-Nummern werden spätestens nach dem 5. Rennen in der Tribüne via Aushang bzw. durch Lautsprecherdurchsagen mitgeteilt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen viel Erfolg bei Ihren Wetten. Alle Informationen zu diesem Renntag finden Sie hier.

Hier zur Einstimmung die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:30

Lia Sunrise (4) zeigte sich beim Ehrenplatz wieder von besserer Seite als bei den Starts davor und kann endlich die Maidenschaft ablegen. Phönix G (3) gefiel nach langer Pause mit Rang vier nicht so schlecht und ist sicherlich ebenso ein Sieganwärter. Kiss Dancing (2) holte heuer schon drei Ehrenplätze, trifft hier jedoch auf ein wenig stärkere Konkurrenz, sollte aber dennoch wieder eine sehr gute Rolle spielen können. Undine (6) zeigte bei ihren letzten Starts gegen doch ein wenig stärkere Konkurrenz mit guten Geldgewinnen ordentliche Leistungen und ist für die Favoriten nicht ungefährlich. Makemehappy (5) kommt nach längerer Pause, jedoch mit einem sehr ordentlichen Probelauf im Gepäck an den Ablauf und kann eine Überraschung bringen. Der Siebziger (1) zeigte sich in der Vorwoche beim fünften Rang gegenüber der Auftritte davor gesteigert, trifft es aber wohl doch zu schwer an.

Lia Sunrise (4) – Phönix G (3) – Kiss Dancing (2)

Einschätzung: 4-3-2-6-5-1


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:00

Beatrice San (5)
gewann ihr Lebensdebüt ins sehr gutem Stil und sollte nun auch über die Mitteldistanz den Sieg holen. Wie auch schon zuletzt sollte wohl Emy’s Triomphe (6) als härtester Herausforderer gelten, jedoch musste sich dieser doch recht deutlich geschlagen geben, womit für eine Formumkehr doch alles passen müsste. Mantovani Bo (2) konnte zuletzt fehlerfrei mit Rang drei einen Formansatz erkennen lassen und wird fehlerfrei wohl abermals in den Top-3 zu finden sein. Scarlet Lavie (3) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, kann in dieser Prüfung jedoch ein passendes Rennen vorfinden um vielleicht im Kampf um ein Platzgeld einzugreifen. Marry Ann (4) benötigt ein passendes Rennen an der Innenkante um wie beim Debüt nach längerer Pause wieder überraschen zu können. Quick Nik (1) ist auf Grund des kleinen Feldes für eine Prämie natürlich nicht auszuschliessen, muss jedoch deutlich mehr zeigen als beim Jahresdebüt in der Vorwoche.

Beatrice San (5) – Emy’s Triomphe (6) – Mantovani Bo (2)

Einschätzung: 5-6-2-3-4-1


3.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:30

Margarete Venus (8)
ist auf der Mitteldistanz sicherlich ein wenig stärker einzuschätzen, trifft es jedoch ein wenig leichter als zuletzt an und kann zum ersten Jahreserfolg gelangen. Miles (1) könnte ähnlich wie zuletzt Start-Ziel den Sieg holen, ist er doch auf der Sprintstrecke sicherlich noch eine Spur stärker und somit für einen abermaligen Erfolg gut. Olena (4) wird nach der längeren Pause dieses Rennen sicherlich noch benötigen, kann aber dennoch gleich unter den ersten Drei zu finden sein. Meydan (5) kann von einem zügigen Rennen profitieren, um bei passendem Rennverlauf sogar den Favoriten das Leben schwer zu machen. Royal Roc (7) machte am 12.01. beim dritten Rang eine recht gute Figur und kann bei passenden Bedingungen möglicherweise um ein Platzgeld kämpfen. Gallanatics (6) verfügt über einen guten Antritt, benötigt mit der nicht ganz so günstigen Startnummer allerdings ein optimales Rennen um ein besseres Geld erobern zu können. Eliandou TF (3) kommt nach über einjähriger Rennpause wieder an den Ablauf und wird dieses Rennen mit Sicherheit noch benötigen. Up to Date Hanke (2) trifft auf wohl zu starke Gesellschaft und geht als krasser Aussenseiter ins Rennen.

Margarete Venus (8) – Miles (1) – Olena (4)

Einschätzung: 8-1-4-5-7-6-3-2


4.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:00

Sherlock (1)
geht wie zuletzt mit sehr günstiger Startnummer in die Prüfung und sollte die Aufgabe abermals Start-Ziel lösen. MS Batman (9) hatte bei seinen letzten Starts immer sehr aufwendige Rennen in Kauf nehmen müssen, verkaufte sich dafür aber stets sehr ordentlich, sodass bei optimalem Rennverlauf diesmal eine Top-3 Platzierung herausschauen sollte. Player Venus (7) benötigt mit der äusseren Startnummer natürlich ein wenig Rennglück, ist nach dem letztwöchigen Laufen mit Rang zwei aber sicherlich wieder ein Anwärter auf ein besseres Geld. Ecoturbina (6) muss sich von besserer Seite zeigen als bei den letzten Auftritten, hat bei passenden Bedingungen aber durchaus das Zeug für eine Top-3 Platzierung. Mc Donald Venus (2) gefiel bei seinen ersten zwei Jahresstarts nicht so schlecht und sollte die günstige Startnummer wie zuletzt für einen Geldgewinn ausnutzen können. Dallas Venus (8) fand zuletzt erst spät freie Fahrt vor, gefiel im Speed aber sehr gut und kann bei abermals günstigem Rennen an der Innenkante wieder ein kleines Geld mitnehmen. Easy (3) nimmt gegenüber der Hauptkonkurrenz doch einiges an Geldgewinnen auf und wird wohl alles passend benötigen um eine entscheidende Rolle spielen zu können. Harsateur (4) hatte bei seinen letzten Starts nicht immer Glück mit den Rennverläufen, ist bei günstiger Fahrt aber für eine Überraschung nicht gänzlich auszuschliessen wenngleich es eine nicht ganz so einfache Aufgabe ist. Bunga Bunga (5) kommt mit guten Formen aus den Schlittenbewerben an den Ablauf, trifft aber wohl auf zu starke Gegner.

Sherlock (1) – MS Batman (9) – Player Venus (7)

Einschätzung: 1-9-7-6-2-8-3-4-5


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:30

Tosca King (6)
sollte seine Startschnelligkeit nutzen können um gleich an die Spitze zu gelangen um diese Prüfung Start-Ziel für sich zu entscheiden. Waikiki Venus (4) verfügt über einen guten Antritt und sollte sich bald die Innenkante sichern können um ein günstiges Rennen vorzufinden um diesmal vielleicht um den Sieg zu kämpfen. Viva Venus (11) kann von Positionskämpfen in der Anfangsphase profitieren, um wenn sie selbst aus der zweiten Reihe bald eine gute Lage vorfindet nach ihren Triumphen zuletzt selbst abermals entscheidend eingreifen zu können. Xena Venus (7) könnte diesmal in äusseren Spuren hängen bleiben, findet sie jedoch eine Lage an der Innenkante kann sie sicherlich wieder um ein Platzgeld mitmischen. Titus (5) hat eine schlechtere Ausgangslage zuletzt und wird daher diesmal nicht alles ganz so passend antreffen wie zuletzt, ist bei passendem Rennverlauf aber für ein Platzgeld möglich. Lady Grace Venus (8) befindet sich in recht guter Form, benötigt mit der äussersten Startnummer jedoch ein wenig Rennglück, ist dann aber sicherlich auch eine Anwärterin auf ein besseres Geld. Darnley Mo (12) kommt mit guten Platzierungen aus den Schlittenbewerben, wird hier aber alles optimal benötigen um in die dotierten Ränge gelangen zu können. Mister Bemms (9) läuft in recht guter Form, trifft in dieser Prüfung jedoch auf sehr starke Konkurrenz womit ein optimales Rennen von Nöten sein wird um hier im Vordertreffen eine Rolle zu spielen. Kurt Cobain (2) agierte bei seinen letzten Auftritten fehlerhaft, kommt er glatt über den Kurs kann er auf Grund der günstigen Startnummer eine Überraschung bringen. Algier B (10) gefiel im Probelauf nicht so schlecht, hat jedoch den Nachteil der zweiten Reihe womit er wohl nur bei etwas Rennglück entscheidend eingreifen kann. Ponte Venus (3) muss sich gegenüber der letzten Leistungen gesteigert zeigen um in die Geldränge gelangen zu können. Reve d’Amerique (1) hat wie zuletzt eine schwere Aufgabe vor sich und geht als Aussenseiter an den Ablauf.

Tosca King (6) – Waikiki Venus (4) – Viva Venus (11)

Einschätzung: 6-4-11-7-5-8-12-9-2-10-3-1


6.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 18:00

Pferde 1-4: 2100 Meter; Pferde 5-7: 2120 Meter; Pferde 8-9: 2140 Meter

Disco Darling (9)
kommt nach längerer Pause an den Ablauf, steht trotz der Pönale aber recht gut im Bewerb und könnte gleich beim ersten Österreich-Antreten gewinnen. Valerio Jet (7) gefiel zuletzt mit sehr guter Speedleistung und kann ihm vielleicht das Leben schwer machen. Andalou (6) kann seine gute Gesamtform nutzen um trotz diesmal schlechterer Ausgangslage wieder unter den ersten Drei zu landen. Brador (8) steht mit dem Favoriten im höchsten Zulageband, ist bei glattem Gang aber jederzeit für eine Top-3 Platzierung gut. D Day du Rochy (1) hat es mit den genannten Pferden mit starker Konkurrenz zu tun, kann jedoch seine gute Ausgangslage nutzen um vielleicht um in Platzgeld zu kämpfen. Delta d’Urfist (5) zeigte einen sehr ordentlichen Probelauf, ist jedoch auf seiner Gewinnsumme nicht gut eingestuft und wird es daher auch für ein kleines Geld nicht einfach haben. Borsalino du Bourg (3) zeigte sich zuletzt leistungsmässig von besserer Seite und kann wohl eher noch eine kleine Prämie holen als Abetka TF (2) und Basile du Vivier (4).

Disco Darling (9) – Valerio Jet (7) – Andalou (6)

Einschätzung: 9-7-6-8-1-5-3-2-4


7.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:40 – PMU Premium Race 1

Sydney (5)
befindet sich in bestechender Form und kann hier bereits zum dritten Jahreserfolg gelangen. Luggi Venus (10) konnte Sydney am 02.02. über die kürzere Wegstrecke schon bezwingen, hat diesmal aber den Nachteil der zweiten Reihe und muss für einen weiteren Erfolg wohl alles passend vorfinden. Publicity (6) zeigte nach einen ausgiebigen Fehler in der Anfangsphase eine starke Leistung im Probelauf und kann gleich nach der Pause ganz vorne mitmischen. Vitesse Kronos RZ (7) ist auf die längere Wegstrecke sicherlich besser aufgehoben und kann bei zügigem Tempo vorne weg im Speed den Favoriten durchaus gefährlich werden. Il Capo dei Capi (11) hat das Laufvermögen um alle zu schlagen, muss sich aber von deutlich besserer Seite zeigen als beim Jahresdebüt. Indian Mo (4) läuft konstant um Geldgewinne und sollte auch in dieser Prüfung ein kleines Geld mitnehmen können. CC O (8) lieferte bei den letzten Starts sehr gute Auftritten, geht jedoch mit schlechter Startnummer in die Prüfung und muss somit auf ein wenig Rennglück hoffen um wieder eine bessere Prämie zu ergattern. Quuenie (9) zeigte sich zuletzt beim dritten Rang deutlich verbessert, muss diese Leistung jedoch nun erstmal über den längeren Weg gegen zudem stärkere Konkurrenz erst bestätigen. Callina Mystere (3) hat wie auch Apples (1) keine leichte Prüfung vor sich, jedoch können die beiden Stuten von den inneren Nummern profitieren um vielleicht einen kleineren Geldgewinn mitzunehmen. Emili MS (2) zeigte schon längere Zeit keine gute Leistung und geht als krasse Aussenseiterin in diese Aufgabe.

Sydney (5) – Luggi Venus (10) – Publicity (6)

Einschätzung: 5-10-6-7-11-4-8-9-3-1-2


8.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:10 – PMU Premium Race 2

Adonis CG (9)
fand als hoher Favorit am 02.02. kein passendes Rennen vor, kann diesmal aber von einer zügigeren Fahrt vorne weg profitieren um im Speed erfolgreich zu sein. Juliano Mo (7) verkaufte sich beim Jahresdebüt in ein wenig stärkerer Gesellschaft mit Rang vier hervorragend und kann bei passendem Rennverlauf seinerseits zum Erfolg gelangen. Scott (3) ist bei seinen bisherigen Auftritten heuer in der Krieau noch ungeschlagen und ist bei abermals optimalen Bedingungen natürlich wieder ein Sieganwärter, zumindest aber wieder ein heißer Kandidat für die Top-3. Cok Jet Venus (4) verkaufte sich bei seinen letzten Auftritten mit Platzierungen stets sehr gut und sollte neben den drei anderen Kandidaten ebenfalls im Endkampf zu finden sein. Odessas Boy (2) kann von einem sehr zügigen Tempo profitieren, wird gegen die genannten Pferde aber keine leichte Prüfung vor sich haben und ist eher wieder für ein kleineres Geld vorstellbar. Rebound (8) geht mit schlechter Ausgangslage ins Rennen, ist für einen besseren Geldgewinn aber nicht komplett unmöglich. What A Babe (6) hat ebenso keine optimale Startnummer erwischt und wird es auf Grund innerhalb sehr guter Beginner im Kampf um die Führung nicht einfach haben, zeigte aber zuletzt im Speed eine gute Leistung sodass vielleicht abermals probiert wird von hinten heraus eine bessere Prämie mitzunehmen. Touchdown OK (1) hat ebenso wie Robinia Diamant (5) wohl eine zu schwere Prüfung vor sich, womit diese beiden Pferde als Aussenseiter an den Start kommen.

Adonis CG (9) – Juliano Mo (7) – Scott (3)

Einschätzung: 9-7-3-4-2-8-6-1-5


9.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:40 – PMU Premium Race 3

Cashback Pellini (7)
trifft es hier recht passend an und sollte fehlerfrei diesen Bewerb für sich entscheiden. Freeman Venus (4) mischte bei seinen letzten Starts immer in den Top-3 mit und hätte sich nach den zuletzt aufwendigen Rennverlauf mit knapper Niederlage gegen Sammi MS (5) nun endlich einen vollen Erfolg verdient, muss aber wohl auf einen Fehler des Favoriten hoffen, kann er wohl gegen Sammi MS durchaus eine Formumkehr schaffen. Orange Venus (6) kann ein günstiges Rennen vorfinden um gegenüber der letzten Auftritte wieder deutlich besser abzuschneiden. Serafino (2) trifft auf sehr starke Konkurrenz und wird wohl ein optimales Rennen benötigen um hier mehr als einen kleinen Geldgewinn mitzunehmen. Nostradamus Face (3) hat wie auch No Gelt Face (1) eine sehr schwere Aufgabe vor sich, wo für ein besseres Geld sich schon alles optimal abspielen müsste.

Cashback Pellini (7) – Freeman Venus (4) – Sammi MS (5)

Einschätzung: 7-4-5-6-2-3-1

EdwinFisar PA060001 53

(c) Edwin Fisar