Startseite »Aktuell »Beiträge

Liebe Trabersportfreunde!

Auf Basis der am Montag, 21.09. ab 00:00 Uhr in Kraft getretenen Novelle zur Covid-19-Lockerungsverordnung hat uns die zuständige Veranstaltungsbehörde (MA 36-V) gestern mitgeteilt, dass ab sofort für unsere Trabrenntage eine zusätzliche behördliche Bewilligung erforderlich ist, wenn wir mehr als 250 Zuseher in der Krieau begrüßen wollen (unabhängig davon, ob diese in der Tribüne oder am Vorplatz sitzen).

Weiters wurde uns mitgeteilt, dass die Behörde für die Entscheidung über diesen Antrag bis zu 4 Wochen Zeit hat.

Wir haben daher sofort (noch heute) das bereits vorliegende Covid-19-Präventionskonzept mit allen anderen erforderlichen Unterlagen für eine Bewilligung für bis zu 1.000 Besucher für alle Veranstaltungstage bei der MA 36-V eingereicht und auf die Dringlichkeit einer Entscheidung hingewiesen. Eine derartige Bewilligung war bis dato nicht erforderlich und die Notwendigkeit daher auch nicht vorhersehbar.

Leider können wir nicht garantieren, dass diese Bewilligung noch vor dem Derby-Renntag 2020 erteilt wird.

Sollte eine Bewilligung nicht oder nicht rechtzeitig erfolgen, wären wir leider mit 250 Sitzplätzen limitiert. In diesem Fall müsste ein Teil der bereits getätigten Reservierungen für den Derby-Renntag von uns storniert werden, wobei vorzugsweise die Jahreslogenbesitzer, die Mitglieder des WTV und die Besitzer der Derbystarter berücksichtigt werden. Die restlichen freien Plätze werden dann nach dem Zeitpunkt des Einlangens der Reservierung beim WTV vergeben.

Wir werden sie in diesem Fall jedenfalls rechtzeitig schriftlich verständigen, ob ihre Reservierung aufrecht bleibt oder storniert werden muss.

Diese neuen Vorgaben betreffen nicht nur den Trabrennsport sondern alle Sportveranstalter in Österreich und stellen diese vor teils unlösbare Situationen.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

PS: Natürlich können Sie auch weiterhin Sitzplätze für den Derby- und den Hunyady-Renntag reservieren. Wir hoffen ja doch auf eine zeitgerechte und positive Antwort seitens des Magistrats der Stadt Wien.

 

Dr. Peter Truzla

Präsident