Startseite »Aktuell »Beiträge

Der Wiener Trabrennverein wünscht allen einen guten Rutsch sowie ein gutes und vor allem gesundes Jahr 2021. Mit neun Rennen starten wir am Sonntag den 3. Jänner ab 16:10 Uhr in das neue Jahr.

Auch diesmal gibt es wieder hohe Auszahlungsgarantien und einige Jackpots:

AZG Jackpot 030121

Im Hauptrennen des Tages, dem internationalen Neujahrs-Preis treten insgesamt acht Gespanne gegeneinander an. Über die 2.100 Meter-Strecke wird der in österreichischem Besitz stehende deutsche Wallach Serafino favorisiert. Er agiert in sehr guter Form und konnte mit seinem Fahrer Thorsten Tietz im Dezember zwei Rennen in Italien gewinnen. Als größter Herausforderer gilt der österreichische Wallach Wolphi Autriche mit Christoph Fischer, der ebenfalls ein sehr gutes Formenbild aufweist. Als einzige Stute im Feld meldet auch Orange Venus mit Ari Kaarlenkaski Ansprüche auf eine vordere Platzierung an. Sie muss jedoch mit der äußersten Startnummer ins Rennen gehen.

Aufgrund der aktuellen COVID19-Vorschriften muss der Tribünenbereich leider abermals geschlossen bleiben. Die Rennen sind am Renntag ausschließlich online über den Internet-Livestream unter www.krieau.at sowie die Streams unserer Wettpartner zu sehen, bei denen Sie auch Ihre Wetten platzieren können. Nutzen Sie hier vor allem unseren Partner www.trotto.de, der uns gerade in der Corona-Zeit unterstützt, sowie www.pferdewetten.de, den Sponsor unseres Startautos.

Zum Jahresanfang empfehlen wir Ihnen ein Abo des Krieau Magazins. Gegenüber der Online-Kurzversion bieten die gedruckten Ausgaben zahlreiche Vorteile:

  • Nachschau auf den jeweils vergangenen Renntag in Wort und Bild
  • Ergebnisse inkl. ausführlicher Rennbeschreibungen und Zielfotos
  • Auslandsberichterstattung
  • Statistiken
  • Diverse Berichte zum aktuellen Renntag

Den Abo-Bestellschein mit allen Informationen finden Sie hier.

Alle Informationen zum Renntag gibt es hier.

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:10

Dan CG (9)
patzte bei seinem Lebensdebüt in der Startphase, zeigte beim „Aufcantern“ aber derart schnelle Gänge sodass er bei fehlerfreiem Rennen nur schwer zu schlagen seins sollte. But Alone (4) kam erst gegen Ende des Rennens da aber sehr gut auf Touren und holte einen guten dritten Rang, womit er auch diesmal wieder eine gute Figur abgeben sollte. Heros de Bry (5) konnte seine starken Arbeitsleistungen danke fehlerfreiem Rennen zumindest halbwegs bestätigen und ist glattlaufend ebenfalls ein heißer Top-3 Kandidat. Spectra (8) zeigt sehr solide Auftritte und ist bei Versagen der Favoriten zur Stelle um ihrerseits unter den ersten Drei zu landen. Paytime (1) konnte die starke Quali-Leistung bisher auf Grund von fehlerhaften Darbietungen noch nicht bestätigen, ist bei glattem Gang aber mit Sicherheit im Kampf um eine bessere Prämie anzutreffen. Jimmy Jim (7) musste den Großteil der hier antretenden Konkurrenten bereits zuletzt vor sich anerkennen, sollte sich jedoch um einen kleineren Geldgewinn einschalten. Manotvani Bo (6) kommt nach einer Pause an den Ablauf, muss aber mehr als in der Vorsaison zeigen um weiter vorne mitmischen zu können. Bonjour Venus (3) muss sich gegenüber der bisherigen Österreich-Auftritte steigern um etwas Zählbares in den Stall holen zu können. Lucy O (2) konnte im Vorjahr nicht überzeugen und geht als krasse Aussenseiterin an den Ablauf.

Dan CG (9) – But Alone (4) – Heros de Bry (5)

Einschätzung: 9-4-5-8-1-7-6-3-2


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:40

Wotan Casei (7)
deklassierte beim Sieg am 20.12. die Gegnerschaft und ist bei Bestätigung dieses Sieges wohl auch in dieser Prüfung nicht zu gefährden. Feel the Wind (8) verkaufte sich dahinter als Zweiter sehr gut und ist trotz der nicht so optimalen Startnummer dennoch der erste Herausforderer. Cok Jet Venus (6) hatte bei seinen letzten beiden Starts keine optimalen Rennverläufe angetroffen, findet er ein passenderes Rennen vor sollte er durchaus auch um ein besseres Geld mitmischen. Royal Crown Venus (2) zeigte in der Vorsaison sehr starke Leistungen, trifft aber bereits wie am 20.12. auf die leicht stärkere DGS-Garnitur und wird für einen Top-3 Platz wohl alles passend antreffen müssen. Sulley (5) benötigt wie zuletzt ein sehr schnelles Rennen um an der Innenkante lange versteckt im Speed ein besseres Geld zu holen. JS Individuality (1) versprang sich zuletzt schon sehr früh, kommt sie glatt über den Kurs kann sie mit der inneren Nummer und ihren guten Antritt aber um ein kleines Geld kämpfen. Rio de Alar (3) hat keine einfache Aufgabe vor sich, ist aber bei optimalen Rennverlauf für eine kleinere Prämie jedoch nicht auszuschliessen. Grace Attack Venus (4) hatte zuletzt den Rennverlauf gegen sich und ist bei idealen Bedingungen ebenso eine Kandidatin für ein kleines Geld.

Wotan Casei (7) – Feel the Wind (8) – Cok Jet Venus (6)

Einschätzung: 7-8-6-2-5-1-3-4


3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:10

Salvedonatella (8)
muss zwar dieses Rennen aus der zweiten Reihe in Angriff nehmen, siegte aber zuletzt in Straubing nach Pause derart souverän sodass sie auch bei ihren ersten Österreich-Start gleich gewinnen sollte. Magic Paradis (7) gelangt erstmals nach dem Derby wieder an den Ablauf und sollte in seiner Gewinnklasse bei fehlerfreiem Rennen um den Sieg kämpfen, womit er als erster und schärfster Herausforderer für die Favoritin gilt. Zacapa (4) läuft weiterhin in konstanter guter Form und sollte in dieser sogar ein wenig leichteren Prüfung als zuletzt in den Top-3 landen. Zanetti Venus (1) hinterließ im Probelauf einen recht guten Eindruck und kann in neuer bzw. schon bekannter Hand gleich ein gutes Ergebnis herausholen. Dream Gill (6) lief zuletzt unter Wert und hatte davor Pech mit den Rennverläufen, sollte aber hier zumindest um ein kleineres Geld mitmischen. Chac Pipe BMG (2) gefiel beim dritten Platz zuletzt wieder ein wenig besser und kann abermals eine bessere Prämie mitnehmen. Je taime H (5) konnte in der Vorwoche trotz aufwendigen Rennverlaufes mit Rang fünf die Leistung des zweiten Platzes bestätigen und kann bei idealen Bedingungen abermals eines der besseren Gelder anvisieren. Madness (3) konnte bei seinen letzten Starts nicht überzeugen und muss sich wieder deutlich besser präsentieren um in die dotierten Ränge gelangen zu können.

Salvedonatella (8) – Magic Paradis (7) – Zacapa (4)

Einschätzung: 8-7-4-1-6-2-5-3


4.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:40

Money Mic (7)
muss zwar mit der äussersten Startnummer antreten, ist aber in diesem 7er Feld das Pferd in Form und somit auch leicht zu favorisieren. Latisana (3) zeigte über die Sprintstrecke mit zwei Platzgeldern sehr ordentliche Vorstellungen und kann vielleicht diesmal Start-Ziel zum ersten Karriereerfolg gelangen. Kurt Cobain (4) ist bei besseren Beginn als bei seinen letzten Auftritten über die Sprintstrecke durchaus auch ein Kandidat der diese Prüfung für sich entscheiden kann, gefiel er doch auch in der Vorwoche mit einem starken Moment und schlussendlich Rang fünf über die Mitteldistanz. Fiesta Venus (6) ist sicherlich auf der Mitteldistanz ein wenig besser aufgehoben, ist in den letzten Wochen jedoch immer besser in Schwung gekommen und kann wie in der Vorwoche ein Platzgeld holen. Vanessa P (1) muss sich von besserer Seite zeigen als bei den letzten Starts, kann aber ihren starken Antritt und die günstige Nummer zu einer guten Prämie nutzen. Victorius (5) hat wie auch Jacques Lemans (2) kein aufregendes Formenbild zur Hand, jedoch verfügen beide 9-jährigen über durchaus flotte Gänge um bei guter Tagesverfassung zu überraschen.

Money Mic (7) – Latisana (3) – Kurt Cobain (4)

Einschätzung: 7-3-4-6-1-5-2


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:10

Klaus Hazelaar (7)
siegte bei seinem Lebensdebüt in Berlin-Mariendorf in überlegener Manier und ist das zu schlagende Pferd. Brigitte Laksmy (5) kommt nach einer kurzen Pause wieder an den Ablauf, kann sie gleich an die Leistungen vor der Pause anschliessen wird sie wohl den Favoriten noch am ehesten das Leben schwer machen können. Lady Dyanne (6) zeigte bisher sehr ordentliche Leistungen und legte zuletzt die Maidenschaft ab, wird es gegen die beiden genannten Pferde um den Sieg jedoch zu schwer haben. Dennoch sollte sie wieder eine gute Figur abgeben und ein ebensolches Ergebnis herausholen. Atomi (3) ist bei seinen letzten Starts nun besser in Schwung gekommen und kann in dieser Form auch hier wieder gute Rolle spielen. Scarlet Lavie (1) patzte bei den letzten Auftritten, kommt sie fehlerfrei über den Kurs ist sie eine Anwärterin auf ein Platzgeld. Nadi Venus (2) zeigte zuletzt sehr konstante Leistungen und kann sich auch in dieser Prüfung wieder im Kampf um eine der besseren Prämien einschalten. Musica Venus (4) zeigte zuletzt einen Aufwärtstrend, muss diesen jedoch erst auf der Mitteldistanz bestätigen.

Klaus Hazelaar (7) – Brigitte Laksmy (5) – Lady Dyanne (6)

Einschätzung: 7-5-6-3-1-2-4 – Nichtstarter: 8 Meli G Goes


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:40 – PMU Premium Race 1

Faster than Usain (11)
präsentierte sich nach Verletzungspause und defensiver Fahrweise im Speed sehr stark mit Rang drei und kann diesmal schon siegreich sein. Makemehappy (8) befindet sich in sehr starker Form und Verfassung, womit auch sie wieder ganz vorne zu finden sein sollte. Mephisto G (7) siegte nach mehr als aufwendigen Rennverlauf sehr sicher und ist bei Bestätigung dieser Leistung auch hier wieder ganz weit vorne zu erwarten. Tammy Wynette (10) muss sich wieder von ein wenig besserer Seite zeigen als bei den letzten zwei Starts, findet sich glatt ins Rennen sollte sie aber durchaus um einen Top-3 Platz mitmischen. Power Like (4) siegte zwei Mal über die Sprintstrecke in sehr gutem Stil, trifft diesmal aber auf stärkere Konkurrenz, ist in aktueller Form aber dennoch für ein gutes Geld möglich. Lia Sunrise (6) zeigte zwei sehr gute Auftritte über die Mitteldistanz, wird aber diesmal ein wenig Rennglück benötigen um mit der nicht so optimalen Startnummer eine günstige Lage zu finden um auch hier wieder weit vorne mizumischen. Red Riding Hood (3) trifft auf ähnliche Konkurrenz wie zuletzt, hat allerdings eine bessere Ausgangslage und kann somit wieder weiter vorne anzutreffen sein. Emy’s Triomphe (1) kann die Startnummer für ein kleineres Geld ausnutzen, muss aber sicherlich mehr zeigen als bei den letzten Starts. Beauty Gill (2) konnte bei den letzten Auftritten überhaupt nicht überzeugen, geht nun allerdings als startschnelles Pferd mit deutlich besserer Nummer in die Prüfung um vielleicht diesmal zu überraschen. Liberty Venus (9) konnte zuletzt über die Sprintstrecke mit Rang vier einen Ansatz zeigen, benötigt aus der zweiten Reihe aber alles passend um auch hier wieder ein kleines Geld mitzunehmen. Cameron Venus (5) trifft es in dieser Gesellschaft wie bei den letzten Starts zu schwer an und ist krasse Aussenseiterin.

Faster than Usain (11) – Makemehappy (8) – Mephisto G (7)

Einschätzung: 11-8-7-10-4-6-3-1-2-9-5


7.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:10 – PMU Premium Race 2

Donatello Venus (11)
muss sicherlich mehr zeigen als bei seinen letzten Auftritten, trifft es aber hier ein wenig leichter an und sollte fehlerfrei diesen Bewerb für sich entscheiden. Titus (7) ist wie zuletzt beim dritten Rang auch hier wieder weit vorne zu erwarten und wenn alles ganz passend abläuft sogar einer der Sieganwärter dieses Rennens. Joyride Venus (2) läuft momentan konstant unter die ersten Drei und ist bei passenden Bedingungen auch hier wieder weit vorne anzutreffen. Action Killer (6) hat keine ganz optimale Ausgangslage, sollte bei passendem Rennverlauf jedoch wie in der Vorwoche gute Chancen auf eine Top-3 Platzierung besitzen. Keystone Venus (8) hatte bei den letzten Auftritten aufwendige Rennen auf sich nehmen müssen, und ist bei ein wenig besseren Bedingungen mit Sicherheit weit vorne mit von der Partie, waren die Leistungen doch dennoch sehr ordentlich. Ardo Goal (9) zeigte sich mit Rang drei auf der von ihm favorisierten Sprintstrecke ein wenig an und kann bei günstiger Fahrt vielleicht wieder in den Geldrängen zu finden sein. Pinocchi O (5) hat diesmal wieder eine leicht bessere Ausgangslage als in der Vorwoche um vielleicht wie am 13.12. zu überraschen. Tosca Queen (1) kann wie zuletzt ihren starken Antritt und die günstige Innennummer für ein kleines Geld nutzen. Enjoy’s Glory (3) muss sich besser präsentieren als bei den letzten Starts um in die dotierten Ränge gelangen zu können. Eliot Venus (4) verfügt über einen schnellen Antritt um bei passenden Rennen an der Innenkante wie zuletzt wieder ein kleines Geld mitzunehmen. American Dream (10) kann mehr als das Formenbild aussagt, benötigt aus der zweiten Reihe jedoch alles ganz passend um zu überraschen.

Donatello Venus (11) – Titus (7) – Joyride Venus (2)

Einschätzung: 11-7-2-6-8-9-5-1-3-4-10


8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:40 – PMU Premium Race 3

Hulk Venus (4)
gewann trotz Rennens in zweiter Spur ohne Führpferd sehr sicher und konnte somit seine starke Gesamtform endlich auch mit einer besseren Platzierung bestätigen. Bekommt er ein diesmal besseres Rennen wird er wohl in diesmal bisschen stärker besetzter Prüfung abermals einer der Sieganwärter sein. Aaron (5) kam beim Ehrenplatz im Speed ein wenig zu spät auf, ist in dieser Form aber ebenso einer der möglichen Sieger des Rennens. Luggi Venus (2) gefiel mit starker Speedleistung, benötigt diesmal gegen aber doch ähnlich starke Konkurrenz wie am 22.11. alles sehr passend um auch hier wieder seine Chancen zu wahren. Folies Bergère (8) kann von einem zu schnelle Rennen und Positionskämpfen in der Anfangsphase profitieren um wie zuletzt ein Top-3 Ergebnis zu holen. Somebody’s Diamond (7) zeigte sich mit Rang drei wieder ein wenig an, benötigt mit der äusseren Startnummer aber wohl alles ideal um diese Leistung bestätigen zu können. Seppi Barosso (1) kann seinen starken Antritt und die günstige Startnummer für ein optimales Rennen an der Innenkante nutzen um wie zuletzt um ein Platzgeld zu kämpfen. Vivien Venus (3) geht diesmal mit ein wenig besserer Ausgangslage ins Rennen und kann sich somit durchaus wieder um ein besseres Geld bemühen. Margarete Venus (9) lieferte bei den letzten Starts nicht so schlechte Auftritte ab, muss aus der zweiten Reihe gegen die hier zahlreiche gleichwertige Konkurrenz aber auf ein wenig Rennglück hoffen um ein besseres Geld ergattern zu können. Amigo Venus (10) wird wohl auch dieses Rennen noch benötigen um bei einem der nächsten Starts dann besser zu entsprechen. Gipsy Greenwood (6) ist für eine kleine Prämie nie auszuschliessen, tritt aber in dieser Gesellschaft wie zuletzt nur als Aussenseiter an.

Hulk Venus (4) – Aaron (5) – Luggi Venus (2)

Einschätzung: 4-5-2-8-7-1-3-9-10-6


9.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:10 – PMU Premium Race 4

Wolphi Autriche (4)
musste sich zuletzt nur einen übermächtigen Gegner beugen, sollte diesmal aber zum Sieg gelangen können. Orange Venus (8) hatte bei ihren letzten Auftritten nicht gerade das Rennglück auf ihrer Seite, findet sich alles optimal vor hat sie durchaus das Zeug ihrerseits zu gewinnen. Kiwi Superstar (5) läuft in hervorragender Form und ist bei passendem Rennverlauf ebenso ein heißer Anwärter auf den Erfolg. Serafino (7) kommt mit zwei starken Siegen aus Triest an den Ablauf, trifft hier aber doch auf ein wenig stärkere Gesellschaft und muss sich somit erst beweisen. Dexter (2) kann von seinem starken Antritt profitieren um ein günstiges Rennen an der Innenkante vorzufinden um mit dieser Taktik zu einem Platzgeld zu gelangen. Milow (3) ist von einem optimalen Rennverlauf abhängig, verfügt dann jedoch über enormen Speed um mit einem Platzgeld zu überraschen. No Gelt Face (1) hat wie zuletzt keine leichte Prüfung vor sich, kann aber die Startnummer und seinen guten Antritt nutzen um an der Innenkante laufend ein kleines Geld zu erobern. Guliano Bo (6) ist sehr vom Rennverlauf abhängig und muss alles ideal vorfinden um sich entscheidend einschalten zu können.

Wolphi Autriche (4) – Orange Venus (8) – Kiwi Superstar (5)

Einschätzung: 4-8-5-7-2-3-1-6

Edwin Fisar PA060001 87

Foto: Edwin Fisar