Startseite »Aktuell »Beiträge

Am Sonntag den 24.01. stehen ab 15 Uhr zehn Rennen im Trabrennpark Krieau am Programm. Darunter befinden sich diesmal sogar fünf höher dotierte PMU Premium Races, die auch über den französischen Wettanbieter nach Frankreich übertragen werden.

Für die Wetten stehen erneut hohe Auszahlungsgarantien und ein Jackpot bereit:

AZG 24012021

Sportliches Highlight ist das siebente Rennen. In diesem Bänderstartbewerb über die Grunddistanz von 2.600 Meter kommen insgesamt zwölf Gespanne an den Ablauf. Im ersten Band sind wohl Luggi Venus und Hulk Venus die stärksten Teilnehmer, die sich bei schneller Fahrt womöglich sogar den Sieg untereinander ausmachen könnten. Im zweiten Band sieht man mit Diamant Venus den Derbysieger aus dem letzten Jahr am Ablauf, der hier ebenfalls gute Chancen besitzt. Dies gilt auch für den von der Höchstzulage ins Rennen gehenden Lord Brodde.

Ebenso wird die Tour Trotteur Francais aus den Bändern gestartet. Hier könnte es von der Grunddistanz von 2.100 Meter wieder einmal für Andalou reichen. Mit nur 20 Meter Zulage steht Ami du Pressoir sehr günstig im Rennen, was ihn zum ersten Herausforderer macht. Einen guten Formenspiegel haben auch DJ D’Urfist und Vrai Lord vorzuweisen. Die beiden müssen jedoch insgesamt 40 Meter Zulage wettmachen.

Auch wenn derzeit aufgrund der Corona-Pandemie keine Zuschauer im Trabrennpark Krieau erlaubt sind, können Sie die Rennen dennoch online über den Internet-Livestream unter www.krieau.at sowie die Streams unserer Wettpartner verfolgen. Zwischen den Rennen bieten wir Ihnen die Rennwiederholungen mit tollen Zeitlupenstudien sowie interessante Interviews mit den Fahrern und Trainern. Schalten Sie ein und verschaffen Sie sich die entscheidenden Informationen für Ihre Wetten. Diese können Sie direkt bei unseren Wettpartnern wie www.trotto.de sowie www.pferdewetten.de platzieren. Jede Wette unterstützt den österreichischen Trabrennsport!

Alle Informationen zu diesem Renntag finden Sie hier. Wir wünschen viel Erfolg beim Abschluss Ihrer Wetten!

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:05

Desire BR (10)
kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf, hatte bei ihren bisherigen Lebensstart immer sehr gut gefallen können sodass ein Sieg möglich erscheint. Ein fehlerfreier Commendatore (6) ist ebenso ein heißer Siegkandidat, zeigte er doch nach Unsicherheiten jeweils in der Anfangsphase von Quali und Probelauf starke Laufleistungen. Conway Photo (3) ist wie die Favoritin ebenfalls nach längerer Pause wieder am Ablauf zu sehen, gefiel im Probelauf aber sehr gut und kann gleich vorne mitmischen. Nadi Venus (9) muss zwar aus der zweiten Reihe antreten, kann hinter den schnellen Beginnern Atacama und Conway Photo jedoch bald eine günstige Lage vorfinden um wie bei den letzten Auftritten ein gutes Geld zu holen. Bonjour Venus (5) zeigte sich bei ihren letzten beiden Auftritten mit Platzgeldern stark gesteigert und ist auch in dieser Prüfung wieder für eine bessere Prämie möglich. Heros de Bry (8) ist ein sehr heikler Patron, kann bei glattem Gang aber durchaus im Vordertreffen mitmischen. Grace du Bisson (7) verfügt über einen guten Antritt, geht allerdings mit äusserer Nummer an den Ablauf sodass sie etwas Rennglück benötigt um ganz vorne mitlaufen zu können, eine kleine Prämie wie beim Österreich-Debüt ist jedoch nicht auszuschliessen. Jimmy Jim (4) ist in der Startphase ein wenig heikel, womit er sicherlich auf der Mitteldistanz besser aufgehoben ist, dennoch ist er bei glattem Gang für eine kleine Prämie nicht komplett aus der Welt. Paytime (1) konnte ihre Qualileistung bisher in noch keinem einzigen Rennen bestätigen und muss sich von deutlich besserer Seite zeigen. Atacama (2) verfügt über einen guten Antritt und kann dahingehend vielleicht überraschen, muss sich aber deutlich gesteigert präsentieren als zuletzt.

Desire BR (10) – Commendatore (6) – Conway Photo (3)

Einschätzung: 10-6-3-9-5-8-7-4-1-2


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:35

Grace Attack Venus (7)
versprang sich vor zwei Wochen hinter dem Auto, gefiel beim dritten Platz eine Woche davor jedoch ausgezeichnet und ist bei passenden Bedingungen eine heiße Sieganwärterin. Sulley (4) läuft in konstanter und guter Form und hat in diesmal ein wenig leichterer Gesellschaft als zuletzt eine gute Ausgangslage sodass nach längerer Siegabstinenz bei optimalen Bedingungen vielleicht wieder einmal ein voller Erfolg möglich ist. Talk By Good Venus (6) musste zuletzt nach Behinderung von Rang zwei auf sechs zurückversetzt werden, verriet dabei aber einen deutlichen Ansatz und ist bei ähnlicher Leistung auch einer der chancenreicheren Kandidaten auf eine der besseren Prämien. Geraldine SR (14) geht mit sehr schlechter Startnummer in die Prüfung, zeigte in der Vorsaison jedoch etliche starke Leistungen und kann wie bei den meisten ihrer letztjährigen Starts eine Prämie zwischen Rang zwei und fünf mitnehmen. PG’s Vacation (5) lieferte nach Pause trotz vorgesehenen ruhigen Rennen eine enttäuschende Leistung ab und wird wohl abermals nicht komplett überfordert, sollte aber in dieser Gesellschaft doch besser mitmischen können und daher eine bessere Rolle als zuletzt spielen. Action Killer (12) hat es in dieser Prüfung mit ein wenig stärkerer Konkurrenz als bei den letzten Starts zu tun, läuft jedoch immer wieder sehr gute Rennen und ist bei passendem Rennverlauf durchaus wieder im Vordertreffen zu erwarten. Mister Bemms (11) trifft es wie bei seinem Jahresdebüt nicht leicht an, kann aber bei optimalen Bedingungen dennoch in die dotierten Ränge laufen. Fiesta Venus (3) ist auf der Mitteldistanz sicherlich besser aufgehoben und sollte zudem einen besseren Rennverlauf vorfinden, um zumindest wieder eine kleinere Prämie anvisieren zu können. Mc Donald Venus (9) benötigt ein sehr passendes Rennen an der Innenkante, ist bei rechtzeitig freier Fahrt dann aber für eine Überraschung gut. Harsateur (8) muss sich wieder von besserer Seite zeigen als bei den letzten Auftritten, kann bei guter Tagesverfassung und passenden Bedingungen aber ebenfalls für eine Überraschung sorgen. JS Individuality (13) hat eine sehr schlechte Ausgangslage und muss auf einiges Rennglück hoffen um in der Entscheidung weiter vorne agieren zu können. Kurt Cobain (10) ist als frischer Sieger natürlich nicht gänzlich zu unterschätzen, läuft allerdings auf der Kurzstrecke deutlich bessere Rennen und benötigt daher alles ideal um gegen die doch deutlich stärkere Gegnerschaft auf der Mitteldistanz etwas Zählbares zu holen. American Dream (2) kann diesmal aus der ersten Reihe mit idealer Startnummer mit ihrem guten Antritt durchaus für eine große Überraschung sorgen, muss sich dafür aber von deutlich besserer Seite zeigen als in den letzten drei Monaten. Quuenie (1) tritt erstmals in einer DGS-Prüfung an, trifft aber wohl auf zu starke Konkurrenz.

Grace Attack Venus (7) – Sulley (4) – Talk By Good Venus (6)

Einschätzung: 7-4-6-14-5-12-11-3-9-8-13-10-2-1


3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:05

Der Derby-Dritte aus dem Jahr 2019 Amigo Venus (11) tritt nach einem verletzungsbedingt bescheidenen Rennjahr 2020 erstmals in einer DGS-Prüfung an und steht deutlich über dem Feld sodass ihm der Sieg wohl nur schwer zu nehmen sein wird. Zanetti Venus (4) versprang sich aus den Bändern heraus, zeigte davor aber einen guten Ansatz sodass er  bei Totalversagen des Favoriten über gute Siegaussichten verfügen sollte. Kiwi’s Rascal (10) lief zuletzt mit der Führung bei gedrosseltem Tempo enttäuschend, kann sich aber umgehend rehabilitieren steht er doch zumindest um einen Top-3 Platz wieder gut im Rennen. Princess AS (5) konnte zuletzt nach einigen Veränderungen die schon im Training angezeigten Verbesserungen auch im Rennen umsetzen und ist anhand dieser Vorstellung auch hier sehr chancenreich auf ein besseres Geld. Monstergirl JDS (13) geht mit ungünstiger Startnummer in die Prüfung, konnte im Speed zuletzt aber gut gefallen und ist bei passenden Bedingungen für ein Platzgeld nicht auszuschliessen. Nordman (14) läuft auf seine „alten Tage“ sehr konstante Rennen, wird es aber mit der hohen Startnummer deutlich schwerer haben wieder einen Top-3 Platz zu holen, ist für ein kleines Geld aber nicht auszuschliessen. Latisana (12) muss diesmal aus der zweiten Reihe antreten und wird daher gegen teilweise auch ein wenig stärkere Konkurrenz nur schwer wieder unter die ersten Drei finden, kann bei idealen Bedingungen aber zumindest ein kleines Geld mitnehmen. Victorius (6) zeigte sich beim Ehrenplatz deutlich gesteigert,  muss diese Leistung jedoch auf längerer Distanz gegen zudem ein wenig bessere Kontrahenten aber erst einmal bestätigen. Action Photo Star (8) kann sicherlich mehr als das Formenbild zeigt, wird es aber trotz sehr guten Antritts nicht leicht haben eine optimale Lage zu finden, ist ansonsten aber durchaus ein Kandidat der überraschen kann. Namibia (9) muss gegenüber der letzten Starts einen deutlichen Sprung nach vorwärts machen um Chancen auf eine Prämie zu besitzen. Ill Rapide Mo (3) kommt nach kurzer Pause wieder an den Start, wird aber eine Steigerung verraten müssen um in die dotierten Ränge laufen zu können. Fergie Venus (2) ist schon länger nicht fehlerfrei über den Kurs gekommen, womit ein glatter Gang sicherlich einmal primäres Ziel ist, dann aber auch eine Überraschung nicht auszuschliessen ist. Vanessa P (7) zeigte sich ein wenig verbessert, hat allerdings eine ganz schlechte Ausgangslage und ist daher in dieser Prüfung für eine vordere Platzierung nur schwer vorstellbar. Fero Gigaro (1) zeigte sich nach erheblichen Startverlust gar nicht so schlecht, muss aber dennoch im Gesamten deutlich mehr bringen um Chancen auf einen Geldgewinn zu haben.

Amigo Venus (11) – Zanetti Venus (4) – Kiwi’s Rascal (10)

Einschätzung: 11-4-10-5-13-14-12-6-8-9-3-2-7-1


4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:35

Brigitte Laksmy (6)
musste zuletzt nach einer leichten Touchierung mit einem Mitkonkurrenten schon bald wegen Wagendefekts aus dem Rennen genommen werden, gefiel aber beim Jahresdebüt mit dem Ehrenplatz sehr gut und trifft es auch recht passend an um ihren zweiten Lebenserfolg feiern zu können. Valentina O (8) zeigt sich sehr unterschiedlich ist in dieser Gesellschaft aber recht gut untergekommen um diesmal wieder deutlich besser zu entsprechen. Lieserl (10) zeigte nach kurzer Unsicherheit beim Anfahren zur Startmarke eine sehr gute Speedleistung und ist fehlerfrei für einen Top-3 Platz möglich. Quinar (2) kann von der inneren Nummer und seinem guten Antritt profitieren um sich eine gute Lage an der Innenkante zu verschaffen um so eine Platzierung unter den ersten Drei zu holen. Musica Venus (1) geht diesmal mit einer recht günstigen Startnummer in die Prüfung und kann somit ihren guten Antritt für ein ideales Rennen nutzen um eine Prämie mit in den Stall zu nehmen. Daisy Venus (5) zeigte sich bei ihrem letzten Antreten von deutlich besserer Seite und kann bei Bestätigung dieses Ansatzes vielleicht sogar um eines der besseren Gelder kämpfen. Lady No Name (3) konnte bei ihren letzten Starts nicht überzeugen, ist bei optimalen Bedingungen für eine Überraschung jedoch nicht komplett unmöglich. Meli G Goes (7) muss gegenüber der letzten Starts doch deutlich mehr zeigen und  zählt ebenso als Aussenseiter wie der nach längerer Pause antretende Mio Rosso (9) und die komplett ausser Form laufende Bellissima (4).

Brigitte Laksmy (6) – Valentina O (8) – Lieserl (10)

Einschätzung: 6-8-10-2-1-5-3-7-9-4


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:05

Mentor Venus (8)
geht mit schlechter Startnummer ins Rennen ist jedoch die Klasse im Feld und sollte somit favorisiert sein. Royal Crown Venus (10) zeigt stets sehr starke Leistungen und läuft zudem sehr konstant was die Zeiten betrifft, womit er in diesem Bewerb wieder eine prominentere Rolle spielen sollte. Osey Venus (9) gewann vor zwei Wochen über die Sprintstrecke sehr souverän, hat es diesmal aber mit zahlreicherer stärkerer Konkurrenz zu tun womit alles passend ablaufen muss, ein Top-3 Platz jedoch abermals gelingen sollte. Donatello Venus (11) lieferte beim Sieg mit dem Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd ein sehr starkes Rennen ab, hat es in dieser Gesellschaft aber natürlich deutlich schwerer für einen vollen Erfolg, sollte bei passenden Bedingungen aber dennoch wieder eine gute Figur abgeben können. Santiago Diamond (1) ist zuletzt nicht so richtig aus den „Startblöcken“ gekommen wie erwartet, womit dann auch unterwegs nie eine passende Lage zu finden war und er als haushoher Favorit nach Behinderung im Einlauf und zudem ermüdet komplett aus dem Takt gekommen war. Findet er diesmal besserer ins Rennen wird er den Favoriten das Leben ordentlich schwer machen um selbst weit vorne zu landen. Sherlock (6) zeigt immer wieder sehr gute Leistungen, benötigt aber wie zuletzt ein optimales Rennen um sich gegen die doch zahlreiche starke Konkurrenz um ein besseres Geld durchzusetzen. Monas Number One (5) kann von einer zügigen Fahrt profitieren um wie zuletzt im Speed zu einer kleineren Prämie zu gelangen. Tosca King (7) hat es angesichts der zahlreichen starken Gegnerschaft mit äusserer Nummer über die Mitteldistanz nicht einfach, findet er es passend vor kann er jedoch ebenfalls um eine kleinere Prämie mitmischen. Player Venus (2) zeigte sich bei den letzten Rennen wieder im Aufwärtstrend, jedoch muss über die diesmalige Wegstrecke alles passen, um abermals ein gutes Ergebnis zu erzielen. Zeppelin Venus (3) befindet sich in guter Form, trifft es aber wohl wie auch Titus (4) womöglich zu schwer an.

Mentor Venus (8) – Royal Crown Venus (10) – Osey Venus (9)

Einschätzung: 8-10-9-11-1-6-5-7-2-3-4


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:35 – PMU Premium Race 1

Power BMG (6)
holte zuletzt einen ähnlichen Bewerb und ist somit als leichter Favorit zu sehen. Love You Venus (10) konnte beim zweiten Platz zu Power BMG besser gefallen als beim Start davor und kann bei ganz optimalen Bedingungen den Spieß vielleicht sogar umdrehen. Aaron (3) befindet sich in Hochform, tritt jedoch in einer Gewinnkategorie höher an womit er alles ideal vorfinden muss um auch hier in den Top-3 zu landen. Somebody’s Diamond (2) wagt sich in ein wenig höhere Gewinnklasse, hat aber somit auch eine bessere Startnummer um seinen starken Antritt ausnutzen zu können um sich eine ideale Ausgangslage für den Endkampf zu verschaffen um diesmal besser abzuschneiden als zuletzt. Cok Jet Venus (9) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, hat hinter zwei guten Beginnern mit der innersten Startnummer in der zweiten Reihe aber keine ganz so schlechte Ausgangslage erwischt, um bei rechtzeitig freier Fahrt eine Top-3 Platzierung holen zu können. JS Tolstoy (7) hat wie bei seinen letzten Auftritten keine ideale Ausgangslage, sollte jedoch wieder um eines der kleineren Gelder kämpfen können. Opal Venus (1) konnte bei seinen letzten Starts nicht überzeugen und muss eine deutliche Steigerung verraten um Chancen auf ein besseres Geld zu haben. Royal Roc (8) muss mit der ungünstigen Startnummer das Feld wohl von hinten aufrollen, und wird es daher schwer haben ganz vorne mitzumischen. Ing Baier (11) kommt nach langer Rennpause wieder an den Ablauf und wird daher ein ruhiges Aufbaurennen verordnet bekommen. Gallanatics (5) hat wie bei ihren letzten Starts eine wohl zu schwere Aufgabe vor sich und ist daher wie die ebenfalls nicht gut untergekommene Image Venus (4) nur große Aussenseiterin.

Power BMG (6) – Love You Venus (10) – Aaron (3)

Einschätzung: 6-10-3-2-9-7-1-8-11-5-4


7.Rennen – 2600 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 18:05 – PMU Premium Race 2

Pferde 1-5: 2600 Meter; Pferde 6-11: 2620 Meter; Pferd 12: 2640 Meter

Diamant Venus (8)
scheiterte bei seinen letzten drei Starts an Fehlern, hinterließ bis dorthin doch jeweils einen sehr guten Eindruck sodass er glattlaufend dieses Rennen für sich entscheiden sollte. Lord Brodde (12) ist der klar gewinnreichste Kandidat im Feld und muss deshalb auch 40 Meter Zulage leisten, ist aber in derart starker Verfassung sodass er auch mit diesem Handikap ganz vorne mitmischen sollte. Hulk Venus (3) agiert in starker Form und kann diese gegenüber der klassemässig stärkeren Konkurrenz zu einem abermaligen Spitzenergebnis nutzen. Mariah’s Baby K.V. (9) zeigte sich mit Rang drei wieder von deutlich besserer Seite und sollte bei idealen Bedingungen auch in dieser Prüfung eine gute Rolle spielen. Folies Bergère (6) läuft auf längeren Distanzen stets sehr stark und kann bei schnellem Tempo unterwegs durchaus in den Top-3 landen. Bleu Roi (4) konnte bei seinen Auftritten zuletzt sehr gut gefallen, benötigt über die Steherstrecke jedoch alles ideal um ein besseres Geld holen zu können. Hot Hulk (7) kann sich auf Grund der längeren Distanzen diesmal weiter vorne zeigen, benötigt aber dafür ein sehr zügiges Rennen. Luggi Venus (2) ist bei guter Tagesverfassung für die Favoriten nicht ganz ungefährlich, läuft aber sehr unterschiedlich womit er nicht leicht einzuschätzen ist. Stravinskij Bigi (11) kann deutlich mehr als es der aktuelle Formenspiegel sagt, womit bei optimalem Rennverlauf eine Überraschung nicht unmöglich erscheint. Milow (10) zeigt sich sehr unterschiedlich und geht mit schlechter Ausgangslage in die Prüfung, womit er auf einiges Rennglück hoffen muss um weiter vorne landen zu können. Zacapa (1) war bisher in seiner Karriere bei allen Lebensstarts unter den ersten Fünf zu finden, trifft es in dieser Prüfung aber wohl zu schwer an und ist ebenso nur als Aussenseiter zu sehen sowie die schon längere nicht überzeugende Olena (5).

Diamant Venus (8) – Lord Brodde (12) – Hulk Venus (3)

Einschätzung: 8-12-3-9-6-4-7-2-11-10-1-5


8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:30 – PMU Premium Race 3

Faster than Usain (12)
siegte trotz aufwendigen Rennverlaufes in zweiter Spur ohne Führpferd sehr sicher und geht daher als Favorit in die Prüfung. Makemehappy (5) hat diesmal eine bessere Ausgangslage und ist daher in diesem Bewerb wieder unter den ersten Drei zu erwarten. Luna Sunrise (9) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf, lieferte in der Vorsaison aber starke Leistungen gegen doch sehr gute Konkurrenz ab, womit sie in dieser Gesellschaft eine sehr gute Rolle spielen sollte. Tammy Wynette (8) ist in der Startphase sehr heikel und hat daher mit der äussersten Startnummer keine gute Ausgangslage erwischt, kommt sie ohne Fehler über den Kurs und findet sie ein halbwegs passendes Rennen vor ist sie aber durchaus wieder im Kampf um ein besseres Geld zu finden. Mephisto G (6) konnte den Überraschungssieg nicht bestätigen, hatte allerdings auch viel in äusseren Spuren leisten müssen um bei diesmal besseren Bedingungen wieder weiter vorne mitzumischen. Glide Affair (3) ist sicherlich auf kürzerer Wegstrecke besser aufgehoben, kann ihren starken Antritt aber für eine gute Ausgangslage nutzen um zumindest eine kleinere Prämie mitzunehmen. Findet Vitesse Kronos RZ (10) besser ins Rennen als bei seinen letzten Starts, wo er stets viele wertvolle Meter verloren hatte, ist er ein heißer Kandidat für eine Überraschung. Emy’s Triomphe (1) kann wie bei den letzten Starts ein kleines Geld mitnehmen, muss sich für eine Platzierung weiter vorne aber von besserer Seite zeigen. CC O (11) hat wie bei seinen letzten Auftritten eine schwere Aufgabe vor sich und ist einer der Aussenseiter in diesem Feld. Jake F Boko (2) nimmt einiges an Geld auf und wird es wie zuletzt in dieser Gesellschaft schwer haben weiter vorne zu landen. Inter Venus (4) hat es mit zahlreicher guter Konkurrenz zu tun und ist zudem auf der Kurzstrecke ein wenig stärker einzuschätzen, womit es für einen besseren Geldgewinn schwer werden wird. Apples (7) zeigte mit Rang vier wieder einen kleinen Ansatz, hat es in dieser Prüfung aber schwerer und zählt daher abermals als große Aussenseiterin.

Faster than Usain (12) – Makemehappy (5) – Luna Sunrise (9)

Einschätzung: 12-5-9-8-6-3-10-1-11-2-4-7


9.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 18:55 – PMU Premium Race 4

DJ D’Urfist (10)
versprang sich beim letzten Auftritt gleich mehrmals, gefiel davor aber mit starken Leistungen sodass er trotz der 40 Meter Zulage als Favorit gilt. Auch Bandgefährte Vrai Lord (11) agiert in sehr starker Form sodass auch er wieder unter den ersten Drei landen sollte. Andalou (6) hatte zuletzt ein zu aufwendiges Rennen vorgefunden, ist bei passenden Bedingungen über die Steherstrecke aber ansonsten immer weit vorne mit von der Partie. Ami du Pressoir (9) läuft ein wenig seiner Form hinterher, steht aber recht gut im Bewerb um vielleicht unter den ersten Drei landen zu können. Brador (8) kommt nach einer kurzen Pause mit frischen Kräften an den Ablauf, um seine letzten Formen vergessen zu machen, ist er läuferisch doch deutlich stärker als das aktuelle Formenbild aussagt. Felicio Tejy (4) hat gegen die genannten Pferde keine leichte Aufgabe vor sich, sollte aber wie bei den letzten Starts um ein kleines Geld kämpfen. Delta d’Urfist (7) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf und wird dieses Rennen wohl noch benötigen, kann aber durchaus gleich um eine kleinere Prämie mitmischen. Von Fantastic Chalerie (3) konnte man beim Österreich-Debüt nur wenig Eindrücke gewinnen, bei glattem Gang kann sie aber durchaus für eine Überraschung sorgen. D Day du Rochy (2) ist ein wenig ausser Form geraten und auf der Steherstrecke auch nicht ganz ideal aufgehoben, durch seine Startschnelligkeit kann er jedoch ein günstiges Rennen vorfinden um ein kleines Geld mitzunehmen. Boogie Pat (5) konnte bei seinen Auftritten über die Steherstrecke nicht überzeugen und zählt daher ebenso als Aussenseiter wie auch der fehleranfällige Casino Maro (1).

DJ D’Urfist (10) – Vrai Lord (11) – Andalou (6)

Einschätzung: 10-11-6-9-8-4-7-3-2-5-1


10.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:25 – PMU Premium Race 5

Dellaria Venus (11)
kommt erstmals seit dem Flieger-Derby wieder an den Ablauf, sollte jedoch gleich einen Sieg anvisieren können, trifft sie doch auf schlagbare Gegnerschaft. Magic Paradis (8) zeigte sich bei seinen beiden Jahresstarts sehr stark und wird ihr den Sieg nicht kampflos überlassen. Voldemort Venus (10) muss aus der zweiten Reihe antreten, ist über die Sprintstrecke bei passendem Rennverlauf jedoch ein heißer Top-3 Kandidat. Indian Mo (2) zeigte sich bei den letzten Starts verbessert und kann von einem zügigen Tempo profitieren um abermals im Bereich der Ränge drei bis fünf zu agieren. Chac Pipe BMG (3) zeigt sehr konstante Leistungen und ist ebenfalls ein Kandidat für einen besseren Geldgewinn. Passionate Dream (5) ist eine sehr schnelle Beginnerin und kann das Feld eine Zeit lang vorne weg anführen und kann wenn sie vorne weg nicht zu sehr unter Druck geratet um ein besseres Geld überraschen. Yesterday Venus (4) kommt erstmals nach längerer Pause an den Ablauf und wird dieses Rennen daher mit Sicherheit noch benötigen. Je taime H (6) hat wie bei den letzten Starts keine leichte Aufgabe vor sich, läuft aber in guter Verfassung um vielleicht auch in diesem Bewerb wieder ein kleines Geld mitzunehmen. Dream Gill (7) ist komplett ausser Form geraten und muss sich deutlich gesteigert zeigen um Chancen zu besitzen. Gift Greenwood (9) kommt nach sehr langer Pause wieder erstmals an den Ablauf und wird ein ruhiges Aufbaurennen erhalten. C’est Tout Simoni (1) hat es wie zuletzt deutlich zu schwer und gilt als Aussenseiterin.

Dellaria Venus (11) – Magic Paradis (8) – Voldemort Venus (10)

Einschätzung: 11-8-10-2-3-5-4-6-7-9-1

Conny Mayr

Foto: Markus Rist (IG: @markus_rist)