Startseite »Aktuell »Beiträge

Den ersten Renntag des Jahres 2019 wird eine kleine Tipp-Gemeinschaft wohl nicht so schnell vergessen. Auch sie hatten sich wie viele andere aufgemacht, den Dreifachjackpot in der Super-6-Wette zu knacken. Insgesamt wurden 181.375 Systeme in diese Wette gespielt. Doch für die meisten war es nach dem ersten Rennen schon wieder vorbei, hatte doch der längste Außenseiter im Rennen D Day du Rochy seine Gegner mit einem Start-Ziel-Sieg bezwungen. Für die Tipp-Gemeinschaft hieß es nun weitere fünf Rennen zittern, bangen und hoffen, war man doch mit einigen anderen noch dabei.

Im zweiten Rennen hielt die Bank Popeye Diamant und im dritten Rennen siegte die Favoritin Grace Attack Venus, die ebenfalls mit am Schein war. Im vierten Rennen lieferten sich Aquila Venus und Latte Macchiato ein erbittertes Duell um die Führung, was beide das Rennen kostete. Hier schlug die Stunde von Santiago Diamond, ebenfalls mit getippt. Dann kam das fünfte Rennen mit der 13:10 Top-Favoritin Makemehappy. Die Tipp-Gemeinschaft hatte sich in diesem Rennen noch mit Miss Electionday zusätzlich abgesichert und sollte nach der Galoppade der Favoritin dafür belohnt werden. 

Vor dem letzten Rennen wurde verlautbart, dass die Super-6-Wette nur noch mit den Pferden Ponte Venus, Dottore und Sultan Venus jeweils einmal getroffen ist und die Quote sagenhafte 35.050,80 Euro beträgt. Damit war für die Tipp-Gemeinschaft klar, dass man nur noch alleine die Chance auf den Treffer hatte. Was muss das für eine Anspannung gewesen sein!

Das Rennen entwickelte sich dann ganz nach dem Geschmack der Tipp-Gemeinschaft. Es siegte nämlich Sultan Venus vor Dottore und Ponte Venus und die Anspannung wich bestimmt schnell der grenzenlosen Freude.

Der Wiener Trabrenn-Verein gratuliert ganz herzlich zum Gewinn!

 

Hier das Sieger-Ticket:

 35000 Jackpot Foto Wettschein 060119