Startseite »Aktuell »Beiträge

Kommenden Sonntag heißt es insgesamt sieben Mal „Start frei“ im Trabrennpark Krieau. Das erste Rennen wird um 16:42 Uhr gestartet. Dieses Rennen bildet den Auftakt zur Super-6-Wette, die mit 3.500 Euro Auszahlungsgarantie versehen ist.

Los geht es hier gleich in der Klasse bis 21.000 Euro Gewinnsumme, in der Schönbrunn der Favorit ist. Er überraschte zuletzt mit einem Blitzstart und kann mit dem Staatsmeister im Sulky diesen Erfolg wiederholen. Scott versprang sein Krieau-Debüt schon am Start und will sich rehabilitieren. Ginestro S, Margarete Venus und Osey Venus sind ebenfalls für den Endkampf vorzumerken.

Im zweiten Rennen ist die höchste Gewinnklasse über 1.600 Meter am Ablauf. Santiago Diamond gewann über diese Distanz am 6. Jänner sehr sicher und kann den Sieg wiederholen. Die Trainingsgefährten FastMoi und Shainox können dies jedoch verhindern. Ausgezeichnete Chancen sollten auch Sherie, Evita Viking, Perfect Catch MS und Bass Victory besitzen. In diesem Rennen wird der Dreierwette-Jackpot in Höhe von 837,00 Euro ausgespielt.

Hervorzuheben ist auch noch das als Tour Trotteur Francais gelaufene, abschließende siebente Rennen. Bonheur du Vivier scheiterte zuletzt wohl nur an der Zulage und kann nun wieder gewinnen. Brees d’Am ist aber mit Sicherheit ein gleichwertiger Gegner. Blackwell zeigte eine Aufwärtstendenz und kann wie Vinicio, Boogie Pat und Abetka TF dabei sein. Bei glattem Gang ist auch mit Brador zurechnen.

In den Rennen 4 – 7 gibt es zusätzlich noch einen Super-Finisth-Wette-Jackpot in Höhe von 991,50 Euro, der den Renntag abrundet. Kommen Sie am Sonntag in den Trabrennpark Krieau – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Alle Informationen zu diesem Renntag finden Sie hier.

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:42 – PMU Premium Race 1

Schönbrunn (2) zuletzt Start-Ziel in guter Haltung und kann sich erstmals in einem Amateurfahren antretend abermals durchsetzen. Osey Venus (5) konnte am 17.12. schon mit ihrem diesmaligen Fahrer gewinnen und sollte abermals eine sehr gute Platzierung erlaufen können. Scott (4) kann seine Startschnelligkeit ausnutzen um eine gute Lage zu finden und fehlerfrei einen Top-3 Platz zu holen. Odessas Boy (7) kam zuletzt erst spät frei und hatte noch einige Reserven anzubieten, trifft er alles passend vor kann er für die Favoriten gefährlich werden. Margarete Venus (3) zeigte sich bei den letzten Auftritten unterschiedlich und benötigt einen idealen Rennverlauf, kann dann aber ganz weit vorne anzutreffen sein. Lovely Boy (9) könnte die Mittelstrecke diesmal besser liegen als die Steherdistanz zuletzt, zudem trifft er es auch ein wenig leichter an, womit er glattlaufend durchaus weit vorne landen kann. Ginestro S (1) muss sich von besserer Seite zeigen als in der Vorwoche, kann die günstige Startnummer aber für eine diesmal bessere Platzierung nutzen. Zeppelin Venus (6) zeigte sich in den Amateurbewerben meist sehr weit vorne und sollte daher bei passendem Rennverlauf eine gute Rolle spielen können. Kurt Cobain (11) kommt nach einer Pause an den Ablauf und wird dieses Rennen noch benötigen, hat aber durchaus das läuferische Vermögen um zu überraschen. Titus (8) hat keine einfache Prüfung vor sich, muss er doch mit der äussersten Startnummer in der ersten Reihe ins Rennen gehen und somit auf einen sehr günstigen Verlauf hoffen. Robinia Diamant (12) zeigte sich mit kleineren Geldgewinnen ein wenig an, hat es jedoch aus der zweiten Startreihe gegen die starke Konkurrenz nicht einfach. Toni (10) kommt nach einer kurzen Pause heuer erstmals an den Ablauf, wird aber deutlich mehr zeigen müssen als bei den letzten zwei Starts davor.

Schönbrunn (2) – Osey Venus (5) – Scott (4)

Einschätzung: 2-5-4-7-3-9-1-6-11-8-12-10


2.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:17 – PMU Premium Race 2

Sherie (11)
zeigte sich beim dritten Rang schon von besserer Seite und sollte auf der Sprintstrecke über gute Siegaussichten verfügen. Evita Viking (10) hatte sich in Schlittenrennen fit gehalten und ist auf ihrer Lieblingsdistanz für eine Spitzenplatzierung gut. Perfect Catch MS (7) hat mit der schlechten Startnummer keine einfache Aufgabe vor sich, sollte er unterwegs jedoch eine gute Lage haben ist er für einen Top-3 Platz gut, gewann er doch am 01.12. in überragendem Stil. Santiago Diamond (6) sollte diesmal auf der Kurzstrecke wieder deutlich besser entsprechen können als zuletzt über den langen Weg und ist ebenso ein Kandidat für eine Platzierung unter den ersten Drei. Lantino (4) bestätigte in der Vorwoche mit Rang drei den gewonnen Eindruck vom Debüt nach langer Pause mit Fehler, und sollte daher abermals für ein gutes Geld in Frage kommen. Special (8) war zuletzt in stärkerer Gesellschaft zu sehen und kann bei passenden Bedingungen sicherlich weiter vorne landen als ihn das derzeitige Formenbild zubilligt. Bass Victory (5) zeigte sich bei den beiden Ehrenplätzen sehr gut in Schuss, muss jedoch auf ein ideales Rennen hoffen um abermals weit vorne mitzumischen. Fast Moi (3) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf und muss mehr zeigen als im Probelauf vor zwei Wochen um in dieser gut besetzten Prüfung bestehen zu können. Shainox (9) konnte zuletzt beim Ehrenplatz zu ähnlich starker Konkurrenz gefallen, benötigt aber alles optimal um auch diesmal wieder weit vorne zu landen. Dexter (1) kann die günstige Startnummer ausnutzen, muss aber doch mehr zeigen als bei seinem letzten Auftritt. Blättermann (2) kommt nach einer Pause an den Ablauf und wird dieses Rennen wohl noch benötigen.

Sherie (11) – Evita Viking (10) – Perfect Catch MS (7)

Einschätzung: 11-10-7-6-4-8-5-3-9-1-2


3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:52 – PMU Premium Race 3

Thunderstruck (8)
findet eine ähnliche Prüfung wie bei seinem ersten Lebenssieg in der Vorwoche vor und kann durchaus ein zweites Mal zuschlagen. Meli G Goes (1) patzte beim letzten Start in der Anfangsphase, war fehlerfrei laufend jedoch bisher immer unter den ersten Drei zu finden was glattgehend auch hier der Fall sein sollte. Honey’s Boy (3) ist kein einfacher Patron, bei glattem Gang jedoch sogar ein Sieganwärter. Madness (2) holte sich bei den letzten drei Starts jeweils Platz drei und kann als trabsicherer Kandidat die möglichen Fehler der Gegnerschaft abermals zu einem guten Geld nutzen. Makemehappy (6) konnte bei den letzten Auftritten trotz kleiner Geldgewinne nicht gänzlich überzeugen und muss sich von deutlich besserer Seite präsentieren um weiter vorne zu landen. Power Prime Time (7) ist sehr fehleranfällig, glattlaufend allerdings durchaus für eine Platzierung unter den ersten Drei möglich. CC O (4) konnte in den Rennen bisher noch nicht überzeugen, zeigte letzte Woche allerdings einen starken Probelauf und ist daher für eine Überraschung nicht auszuschliessen. Incadance (5) konnte in Österreich bisher noch kein Rennen fehlerfrei absolvieren und muss daher erst einmal glatt über den Parcours finden.

Thunderstruck (8) – Meli G Goes (1) – Honey’s Boy (3)

Einschätzung: 8-1-3-2-6-7-4-5


4.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:27 – PMU Premium Race 4

Jumbo Jet (4)
hat momentan eine sehr starke Form zur Hand und kann mit seinem schnellen Antritt nach zwei Ehrenplätzen zum ersten Jahreserfolg kommen. Virgil Venus (2) hat ebenfalls ein sehr gutes Formenbild zur Hand und verfügt ebenfalls über gute Siegaussichten. Kiwi’s Rascal (7) ist durch den Startplatz aus der zweiten Reihe ein wenig gehandikapt, kommt jedoch aus stärkerer Garnitur und sollte daher dennoch eine sehr gute Rolle spielen. Algier B (5) holt schon seit einiger Zeit immer wieder gute Geldgewinne mit in den Stall und ist auch in dieser Prüfung für eine bessere Prämie vorstellbar. Rio de Alar (1) hat das läuferische Vermögen um ganz weit vorne mitzumischen und eine Überraschung zu bringen, streut jedoch zumeist einen Fehler ein. Monstergirl JDS (6) konnte die Zweijährigen-Saison 2017 im Vorjahr nicht annähernd bestätigen und ist nur bei deutlicher Steigerung für einen Platz im Vorderfeld möglich. Je taime H (3) konnte schon einige Starts nicht weiter vorne angetroffen werden, kann aber über die Kurzstrecke zumindest ein kleines Geld mitnehmen.

Jumbo Jet (4) – Virgil Venus (2) – Kiwi’s Rascal (7)

Einschätzung: 4-2-7-5-1-6-3


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:00

Speedy As (7)
hat ein sehr konstantes Formenbild anzubieten und trifft es in dieser Prüfung recht passend an, sodass er nach den etlichen Platzierungen wieder zu einem vollen Erfolg kommen kann. Royal Crown Venus (9) kommt aus stärkerer Garnitur und sollte trotz des Startplatzes in der zweiten Reihe in den Top-3 zu finden sein. Grievous Valley (6) muss sich wieder von besserer Seite zeigen als bei den letzten zwei Auftritten, sollte dann aber im Endkampf um ein besseres Geld eingreifen können. Eliandou TF (1) siegte gleich nach Pause überlegen, trifft es in dieser Prüfung jedoch deutlich schwerer an, kann aber dennoch eine bessere Prämie sehen. Dottore (4) benötigt einen optimalen Rennverlauf, kann aber durchaus ein kleines Geld mitnehmen. Enjoy’s Glory (2) trifft es in diesem Bewerb ein wenig leichter an als zuletzt und ist ebenso eine Kandidatin für die dotierten Ränge. Ing Baier (3) ist sicherlich auch nicht ganz ausser Acht zu lassen, benötigt jedoch alles sehr passend um im Vorderfeld mitmischen zu können. Almondo SR (8) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf und wird dieses Rennen wohl noch benötigen. Dallas Venus (5) konnte bei den letzten Starts nicht überzeugen und muss sich von besserer Seite präsentieren.

Speedy As (7) – Royal Crown Venus (9) – Grievous Valley (6)

Einschätzung: 7-9-6-1-4-2-3-8-5


6.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:25

Sedus (7)
konnte beim vierten Rang nach Pause zu stärkerer Gesellschaft gleich gut gefallen und sollte diese Prüfung für sich entscheiden können. Royal Jet (8) zeigte sich bei den letzten zwei Starts mit guten Platzierungen gut in Schuss und sollte abermals unter den ersten Drei landen. Bonet Venus (6) kann seinen sehr guten Antritt nutzen um das Geschehen von vorne zu diktieren um in weiterer Folge einen Top-3 Platz zu holen. Boogie Woogie (5) konnte die günstige Ausgangslage zuletzt erfolgreich nutzen, trifft es in diesem Rennen allerdings wieder ein wenig schwerer an und ist daher eher als Platzkandidat zu sehen. Ruby Venus (4) kann wie bei den letzten zwei Auftritten ein kleines Geld mitnehmen, muss für eine bessere Platzierung aber eine Steigerung verraten. Carina (3) könnte durch das Rennen nach längerer Pause gefördert sein um zu überraschen. Andover Mo (1) kann seinen guten Antritt und die günstige Startnummer nutzen um sich in den Geldrängen wiederzufinden. JS Capitol Hill (2) konnte zuletzt wie auch Viva Venus (9) nicht überzeugen, womit diese zwei Pferde als Aussenseiter an den Ablauf kommen.

Sedus (7) – Royal Jet (8) – Bonet Venus (6)

Einschätzung: 7-8-6-5-4-3-1-2-9


7.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:50

Bonheur du Vivier (6)
befindet sich in sehr guter Form und steht gegenüber Brees d’Am (1) um 20 Meter besser als zuletzt im Bewerb, womit der Sieg zwischen diesen beiden ausgemacht werden sollte, jedoch einen kleinen Vorteil für  Bonheur du Vivier sieht. Blackwell (7) zeigt sehr unterschiedlich Leistungen, kann aber wie ein ebenso fehlerfrei laufender Brador (4) dahinter um ein besseres Geld kämpfen. Vinicio (5) kann diesmal vielleicht mit defensiverer Taktik ein wenig besser entsprechen und ebenfalls um ein Platzgeld eingreifen. Boogie Pat (3) konnte wie auch Abetka TF (2) bei den letzten Starts nicht überzeugen und muss eine Steigerung verraten.

Bonheur du Vivier (6) – Brees d’Am (1) – Blackwell (7)

Einschätzung: 6-1-7-4-5-3-2