Startseite »Aktuell »Beiträge

Am 27.12. steht der Global Entertainment Raceday zum Krieauer Jahresausklang am Programm. Diesen Renntag möchten wir nutzen um Danke zu sagen. Wie bei allen Sportarten ist auch der Trabrennsport auf die ehrenamtliche und freiwillige Mitarbeit angewiesen. Gerade in verstärkt wirtschaftlich herausfordernden Zeiten nimmt dessen Bedeutung immer weiter zu. Der Wiener Trabrennverein möchte sich an dieser Stelle bei allen besonders bedanken, die das ganze Jahr unterstützt haben. Im speziellen möchten wir an diesem Renntag einige vor den Vorhang holen, die sich mit außerordentlichem Engagement für den Sport eingesetzt haben:

Alexander Sokol, der neben seiner Kommentatorenrolle und Funktion am Richterturm durch seine Rennvorschauen, Einschätzungen, die Organisation der Pressetipps sowie den Aktiveninterviews für die so wichtige Informationsbasis für das in- und ausländische Wettpublikum sorgt und darüber hinaus durch sein profundes Wissen über den Sport Vorschläge zur Weiterentwicklung einbringt und vorantreibt.

ORF Moderator Alexander Sokol


Katharina und Thomas Laggner
, die jeden Renntag den neu geschaffenen Info-Point betreuen und dabei vor allem neue Besucher über den Trabrennsport und die Wettmöglichkeiten aufklären. Durch ihre Kinderprogramme wird der Besuch für Familien deutlich attraktiver. Auch Ihre kreativen Ideen bringen den WTV voran.

Info Point


Johann „Peezy“ Krejci
, der gerade in den schwierigen Zeiten als COVID19-Beauftragter jeden Renntag zur Verfügung steht und auch als Nikolaus oder Weihnachtsmann im Sulky zu glänzen weiß. Die von ihm organisierten Stallführungen schaffen zusätzliche Aufmerksamkeit für den Sport.

20201206 42


Patrick Bogert
, der neben seiner Kommentatorenrolle vor allem an den Nennungstagen administrativ unterstützt und damit dazu beiträgt, dass die Starterlisten meist schon am späteren Nachmittag online sind.

Die Tierärztinnen Irene Kohlweiß und Constanze Zach, die an jedem Renntag für das Wohl der Pferde zur Verfügung stehen und sich um die Abnahme der Doping-Proben für einen sauberen Sport kümmern.

Die Fotografen Eduard Risavy und Sonja Kohlhuber, die Renntag für Renntag alle Trabrennsportbegeisterten mit ihren Schnappschüssen versorgen – sei es als persönliche Erinnerung als auch für die Berichterstattung und für Marketingzwecke.

Die Funktionäre des WTV, die beispielsweise in der Rennleitung an jedem Renntag aktiv sind und als Schiedsrichter des Sports für einen geordneten Ablauf sorgen. Auch der Vorstand des WTV setzt sich das ganze Jahr über für den Trabrennsport ehrenamtlich ein und arbeitet daran den Sport in Wien zukunftsfit zu machen.

Zu guter Letzt gilt der Dank auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des WTV, die mit Ihrem vielfältigen Einsatz zum Gelingen des Ganzen beitragen.

Allen ist an diesem Renntag am 27.12. ein Rennen gewidmet!

Sie haben selbst auch Interesse sich beim WTV ehrenamtlich zu engagieren? Die Möglichkeiten sind vielfältig. Nähere Informationen dazu gibt es hier.