Startseite »Aktuell »Beiträge

Der Wiener Trabrennverein wünscht allen Mitgliedern, Funktionären, Besitzern, Züchtern, Aktiven, Sponsoren, Partnern, Helfern und dem treuen Publikum frohe Weihnachten! Nach den Weihnachtsfeiertagen findet am 27.12. ab 15:40 Uhr der Global Entertainment Raceday zum Krieauer Jahresausklang statt. Dieser Renntag steht ganz im Zeichen des Dankes an die zahlreichen Mitarbeiter und Helfer im Trabrennsport, ohne die eine Rennsaison wie diese nicht möglich wäre.

Als Dank an alle, die in den vergangenen Wochen um die hohen Jackpots mitgespielt und die Spielsumme auf einen sagenhaften Gesamtwert über 200.000 Euro getrieben haben, gibt es an diesem Renntag erneut die hohe Auszahlungsgarantie von 7.500 Euro in der Super-76-Wette. Dazu werden Auszahlungsgarantien von jeweils 1.500 Euro in der Super-Finish-Wette und der Viererwette des dritten Rennens geboten. Ein Dreierwette-Jackpot im fünften Rennen rundet die Sache ab.

Das Tages-Highlight ist das als Global Entertainment – Trophy gelaufene achte Rennen. In diesem internationalen Bewerb über 2.100 Meter wird der Franzose Canyon Castelets mit Christoph Schwarz favorisiert. Er blieb am 13.12. in einem ähnlichen Rennen siegreich und wird versuchen, diesen Sieg zu wiederholen. Die beiden damaligen platzierten Jagaro Mo mit Mario Zanderigo und Lord Brodde mit Christoph Fischer sind wohl auch diesmal wieder die stärksten Konkurrenten. Wobei auch die in guter Form agierende Orange Venus mit Ari Kaarlenkaski und Cashback Pellini mit Gerhard Mayr nicht zu unterschätzen sind. Auch der gewinnreichste Traber im Feld King of the World mit Harald Sykora kann an einem guten Tag überraschen.

Aufgrund der aktuellen COVID19-Vorschriften muss der Tribünenbereich leider abermals geschlossen bleiben. Die Rennen sind am Renntag ausschließlich online über den Internet-Livestream unter www.krieau.at sowie die Streams unserer Wettpartner zu sehen, bei denen Sie auch Ihre Wetten platzieren können. Nutzen Sie hier vor allem unseren Partner www.trotto.de, der uns gerade in der Corona-Zeit unterstützt, sowie www.pferdewetten.de , den Sponsor unseres Startautos.

Alle Informationen zum Renntag wie das Rennprogramm in der Kurzversion, Pressetipps, Statistiken, Änderungen und die Wettinfo finden Sie hier

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:40

Henri de Pari (10)
muss diesmal aus der zweiten Reihe antreten, konnte bei seinem Lebensdebüt jedoch gleich einen sicheren Sieg einfahren womit er trotz dieses Handikaps als Favorit ins Rennen gehen wird. Uriel (6) zeigte nach einem Startfehler und Rennen in der zweiten Spur ohne Führpferd mit Rang fünf abermals eine sehr ordentliche Leistung und ist bei glattem Gang ein heißer Sieganwärter. Jazz Dance (8) mischte mit einer Ausnahme immer im Vordertreffen mit und sollte bei passendem Rennverlauf auch hier wieder ein gutes Geld mitnehmen. Varadero Venus (3) ist ein heikler Patron, konnte vereinzelt aber schon schnelle Gänge anzeigen und ist glattlaufend für eine Platzierung unter den ersten Drei möglich. Nadi Venus (9) gefiel bei ihren dritten Plätzen über die Kurzstrecke, kann sie diese Leistung auch über die Mitteldistanz abrufen ist sie wieder für eine bessere Prämie vorstellbar. Allegra Mo (11) verfügt über einen derart starken Antritt, sodass sie trotz zweiter Startreihe bald im Vordertreffen zu sehen sein sollte, um bei günstiger Lage auch hier wieder einen Geldgewinn in den Stall mitzunehmen. Queen Anne (2) gibt ihr Lebensdebüt, konnte in der Quali, die allerdings schon einige Monate zurückliegt, nicht so schlecht gefallen sodass ihr gleich ein gutes Ergebnis zuzutrauen ist. Power Vacan (4) konnte seit seinem Sieg beim Lebensdebüt nicht mehr wirklich überzeugen und muss zudem fehlerfrei um ein besseres Geld holen zu können. Midnight Venus (1) hinterließ in der Quali keinen schlechten Eindruck, wird sich aber doch steigern müssen um gleich vorne mitzumischen. Atacama (5) konnte zwar wie auch Louis Quatorze (7) kleinere Geldgewinne ergattern, jedoch müssen sich beide Pferde doch steigern um auch hier wieder etwas  Zählbares mitzunehmen.

Henri de Pari (10) – Uriel (6) – Jazz Dance (8)

Einschätzung: 10-6-8-3-9-11-2-4-1-5-7


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:10

Mister Bemms (6)
siegte in der Vorwoche leicht und läuft überhaupt in konstanter und guter Form, hat diesmal aber eine Spur stärkere Konkurrenz gegen sich sollte aber dennoch favorisiert werden. Nordman (7) ist auf seine alten Tage nicht mehr ganz so durchschlagskräftig, zeigt aber dennoch sehr ordentliche Vorstellungen und kann bei perfekten Rennverlauf zum Sieg gelangen. Action Killer (10) trifft es in dieser Prüfung passender an als bei seinen letzten Starts und ist bei günstigen Bedingungen mit Sicherheit unter den ersten Drei zu finden. Kurt Cobain (3) zeigte sich wieder leicht im Aufwärtstrend und kann diesen zu einer Top-3 Platzierung nutzen. Pinocchi O (9) gewann vor zwei Wochen ein wenig überraschend, läuft um diese Jahreszeit herum jedoch immer sehr stark womit eine abermalige Spitzenplatzierung und somit eine Bestätigung des Sieges möglich sein sollte. Zeta Jones Venus (5) geht letztmals in ihrer Karriere an den Ablauf und kann bei glattem Gang die Favoriten durchaus gefährden. Vanessa P (1) kann von ihrem starken Antritt und der günstigen Nummer profitieren um weiter vorne als zuletzt zu landen. Image Venus (8) wird abermals ein Aufbaurennen erhalten, gefiel zuletzt nach kurzem Fehler am Start jedoch nicht so schlecht womit ein kleines Geld nicht auszuschliessen ist. Fiesta Venus (4) trifft auf ein wenig stärkere Konkurrenz als in der Vorwoche, lieferte aber in der zweiten Spur ohne Führpferd eine gute Leistung mit Rang vier ab und kann abermals um eine Prämie kämpfen. Victorius (11) muss ebenso wie die heikle Fergie Venus (2) eine deutliche Steigerung verraten um Chancen zu besitzen.

Mister Bemms (6) – Nordman (7) – Action Killer (10)

Einschätzung: 6-7-10-3-9-5-1-8-4-11-2


3.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:40

Follow my Dreams (6)
muss in dieser Prüfung wohl nur glatt über den Kurs finden um heuer erstmals zu gewinnen. Valentina O (4) hat es in dieser Prüfung mit Ausnahme des Favoriten mit ein wenig leichterer Gesellschaft zu tun und sollte mit ihrem starken Antritt rasch eine gute Position finden um auf der Sprintstrecke abermals ein sehr gutes Ergebnis abzuliefern. Beauty Gill (9) kam zuletzt im Finish recht gut auf und kann bei bald günstiger Lage unterwegs diesmal durchaus in den Top-3 landen. Glide Afffair (2) ist eine schnelle Beginnerin und sollte mit der inneren Startnummer diese Stärke für ein passendes Rennen an der Innenkante nutzen können um diesmal wieder besser abzuschneiden als bei den letzten zwei Starts. Undine (8) zeigt sich mit Martin Redl stets recht stark und ist bei halbwegs passendem Rennverlauf durchaus für eine Überraschung gut. Powerful (7) muss mit der äusseren Nummer auf ein wenig Rennglück hoffen, kann dann aber wieder deutlich weiter vorne anzutreffen sein als bei den letzten Auftritten. Black Rocket (5) zeigt seine stärksten Rennen auf der Kurzstrecke, womit man sich von den letzten Leistungen nicht irritieren lassen sollte, verfügt er doch über zumindest gute Platzchancen. Liberty Venus (10) konnte bei den bisherigen Starts in dieser Saison noch keinen wirklichen Ansatz zeigen und muss sich daher deutlich gesteigert präsentieren um etwas Zählbares holen zu können. Daisy Venus (3) konnte heuer noch nicht so recht überzeugen, verfügt aber über einen schnellen Antritt womit bei günstigen Bedingungen ein kleines Geld nicht ganz auszuschliessen ist. Apples (11) muss sich gegenüber der letzten Starts wieder von deutlich besserer Seite zeigen um in die dotierten Ränge zu gelangen. Elis Mo (1) tritt wohl in zu starker Gesellschaft an.

Follow my Dreams (6) – Valentina O (4) – Beauty Gill (9)

Einschätzung: 6-4-9-2-8-7-5-10-3-11-1


4.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:10

JS Tolstoy (7)
zeigte heuer schon in „offener Klasse“ über die Sprintstrecke sehr starke Leistungen und sollte sich hier daher durchsetzen können. Mentor Venus (8) gefiel beim fünften Rang trotz 40 Meter Zulage nicht so schlecht und sollte bei günstigem Rennverlauf ebenfalls über Siegchancen verfügen. Terra Metro (5) kommt nach einer über 5-monatigen Pause wieder an den Ablauf, sollte aber dennoch auch gleich für eine Spitzenplatzierung gut sein. Sherlock (1) kann seinen guten Antritt und die innere Nummer für ein optimales Rennen an der Innenkante nutzen um seine Platzchancen zu wahren. MS Batman (4) benötigt zwar ein ideales Rennen, befindet sich jedoch in sehr guter Form sodass er dann durchaus auch ein besseres Geld holen kann. Talk By Good Venus (6) muss doch deutlich mehr zeigen als bei den letzten Starts, ist für eine Überraschung bei passendem „Zugpferd“ aber nicht auszuschliessen. JS Individuality (2) zeigte sich beim Ehrenplatz nach längerer Pause gleich stark, trifft hier aber wohl auf zu starke Distanzspezialisten um diese Platzierung bestätigen zu können. Player Venus (3) konnte beim vierten Platz zuletzt wieder einen leichten Aufwärtstrend zeigen, wird jedoch alles passend benötigen um auch hier wieder eine Prämie zu ergattern. Kiwi’s Rascal (9) kommt zwar schon langsam ein wenig besser auf Touren, hat es aus der zweiten Reihe aber schwer ganz vorne mitzumischen.

JS Tolstoy (7) – Mentor Venus (8) – Terra Metro (5)

Einschätzung: 7-8-5-1-4-6-2-3-9


5.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:40

Samuel (12)
gewann gegen ähnliche Konkurrenz in sehr gutem Stil und sollte auch hier wieder über gute Siegchancen verfügen. Russel Yankee (7) tritt erstmals in österreichischem Besitz an, sollte auf Grund seiner starken konstanten Leistungen aber auch gleich für seinen neuen Besitzer ein gutes Geld holen und unter den ersten Drei landen. Golden Times (5) kann ihren starken Antritt nutzen um diesmal die Angelegenheit vielleicht Start-Ziel für sich zu entscheiden. The River H (6) ist sicherlich auf längerer Distanz stärker einzuschätzen, kann aber von einem zu hohen Tempo und Positionskämpfen profitieren um sich im Speed einen Top-3 Platz zu schnappen. Je taime H (11) zeigt sich beim Ehrenplatz enorm gesteigert und kann bei Bestätigung dieser Leistung trotz zweiter Reihe wieder ein gutes Geld holen. Vitesse Kronos RZ (3) hatte sich zuletzt am Start extrem versäumt, zeigte danach aber noch ein gutes Rennen und ist bei fehlerfreier Anfangsphase für eine Überraschung nicht aus der Welt. CC O (4) hatte bei den letzten Starts immer wieder erst spät oder kaum freie Fahrt vorgefunden, findet er alles ideal vor kann er durchaus ein kleineres Geld mitnehmen. Indian Mo (8) ist weit von seiner starken Form des Frühjahres entfernt und muss sich deutlich steigern um Chancen zu besitzen. Madness (10) konnte bei seinen letzten Auftritten nicht überzeugen und muss sich von besserer Seite zeigen um in die dotierten Ränge gelangen zu können. Quuenie (2) kann sicherlich mehr als der Formenspiegel zeigt und hatte zudem unglückliche Rennverläufe vorgefunden oder ist an Fehlern gescheitert. Läuft einmal alles optimal ab kann sie für eine große Überraschung sorgen. Namibia (9) konnte nach der Pause noch nicht überzeugen und gilt daher wie der es diesmal schwerer als beim fünften Platz antreffende Inter Venus (1) als Aussenseiter an.

Samuel (12) – Russel Yankee (7) – Golden Times (5)

Einschätzung: 12-7-5-6-11-3-4-8-10-2-9-1


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:10

Samovar As (3)
steht günstig im Bewerb und trifft auf schlagbare Konkurrenz womit er durchaus als Sieger hervorgehen kann. Royal Crown Venus (11) ist das Pferd mit der aktuell stärksten Form im Feld, und Form schlägt Klasse war schon immer mal ein öfter zutreffender Spruch, der ihn gute Siegchancen einräumt. Nostradamus Face (8) muss mehr zeigen als bei seinen letzten Auftritten, kann aber seinen guten Antritt für eine passende Lage unterwegs nutzen um diesmal deutlich weiter vorne mitzumischen. Tequila Holmsminde (7) hat heuer schon einen ähnlichen Bewerb für sich entscheiden können und sollte nach den sehr guten Probelaufs zu urteilen durchaus eine bessere Platzierung erlaufen. Zampano As (5) zeigte sich bei den letzten Starts klar im Aufwärtstrend, nimmt aber doch einiges an Geld gegenüber der Konkurrenz auf, ist für ein abermals gutes Geld aber mit Sicherheit gut genug. Xena Venus (2) kann ihren schnellen Antritt für ein optimales Rennen an der Innenkante nutzen um wie bei den letzten Starts ein kleineres Geld mitzunehmen. Mc Donald Venus (6) benötigt ein ideales Rennen, kann dann aber um eine bessere Prämie kämpfen. Keystone Venus (4) befindet sich in guter Form, trifft aber doch auf etliche klassemässig stärkere Pferde womit dieser Bewerb keine einfache Aufgabe für die 9-jährige ist. Boogie Woogie (9) muss aus der zweiten Reihe antreten und hat zudem derzeit keine Form zur Hand, womit eine deutliche Steigerung her muss. Wonder Boy (12) geht mit schlechter Ausgangslage in die Prüfung, findet er jedoch alles ideal vor kann er durchaus für eine Überraschung sorgen. Floor Charisma (1) hat durchaus das Laufvermögen für eine Überraschung, scheitert jedoch immer wieder an Gangartschwächen oder Fehlern.

Samovar As (3) – Royal Crown Venus (11) – Nostradamus Face (8)

Einschätzung: 3-11-8-7-5-2-6-4-9-12-1 – Nichtstarter: 10 Harsateur


7.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:45 – PMU Premium Race 1

Bleu Roi (7)
zeigte nach kurzer Pause mit einem Sieg auf und ist abermals ein heißer Sieganwärter. Dellaria Venus (3) zeigte heuer in den Zuchtrennen etliche gute Leistungen mit Platzierungen und meldet ebenfalls gute Siegchancen an. Voldemort Venus (1) kann mit der inneren Startnummer seinen guten Antritt für ein optimales Rennen nutzen um unter den ersten Drei zu landen. Bitter Lemon (4) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, hat aber durchaus das Laufvermögen um gleich eine Spitzenplatzierung zu holen. Opal Venus (8) versprang sich zuletzt, kommt er glatt über den Kurs ist er in dieser Gesellschaft recht gut untergekommen um ein besseres Geld holen zu können. Virgil Venus (6) läuft sehr beständig im Bereich der Plätze 3 bis 5 und sollte daher abermals eine gute Prämie erlaufen. O Mia Bella (5) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen und ist bei guter Tagesverfassung für eine Überraschung möglich. Luggi Venus (2) muss wieder ein wenig mehr zeigen als bei seinen letzten beiden Starts, kann unterwegs jedoch eine passende Lage vorfinden um in dieser doch sehr ausgeglichenen Prüfung ein gutes Geld zu holen. Olena (9) und die französische Österreich-Debütantin Fantastic Chalerie (10) haben es in diesem gut besetzten Feld aus der zweiten Reihe sicherlich nicht einfach.

Bleu Roi (7) – Dellaria Venus (3) – Voldemort Venus (1)

Einschätzung: 7-3-1-4-8-6-5-2-9-10


8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:15 – PMU Premium Race 2

Canyon Castelets (7)
wird wie zuletzt versuchen die Angelegenheit Start-Ziel für sich zu entscheiden. Jagaro Mo (3) kam auf den letzten Metern noch ordentlich auf Touren und kann diesmal vielleicht seinerseits den Sieg holen. Lord Brodde (5) zeigte sich bei den letzten zwei Mal unter den ersten Drei und hatte dabei nicht immer die optimalsten Rennverläufe womit er bei idealen Bedingungen die zwei Favoriten fordern kann. Orange Venus (2) war bei beiden vierten Rängen jeweils mit Reserven an der Innenkante ohne freie Fahrt festgesessen womit sie bei abermals günstigem Rennverlauf unter den ersten Drei landen sollte. Cashback Pellini (4) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, wird für eine Topplatzierung aber deutlich mehr zeigen müssen als zuvor um entscheidend eingreifen zu können. King of the World (8) hat wieder eine schwere Aufgabe vor sich, kann aber von einem zügigen Tempo profitieren um im Speed zu überraschen. Ami du Pressoir (6) befindet sich ein wenig ausser Form und hat es ebenso schwer wie No Gelt Face (1) der heuer in ähnlichen Bewerben keine Rolle spielen konnte.

Canyon Castelets (7) – Jagaro Mo (3) – Lord Brodde (5)

Einschätzung: 7-3-5-2-4-8-6-1


9.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:45 – PMU Premium Race 3

Omega Man (1)
siegte zuletzt mühelos überlegen und ist abermals das zu schlagende Pferd. Uranosky Etoile (7) gelangte ebenso leicht zum zweiten Platz und sollte wohl der schärfste Herausforderer für den Favoriten sein. Successful (6) ist in dieser Prüfung ein wenig besser untergekommen als zuletzt und kann mit seinem grandiosen Antritt ein optimales Rennen an der Innenkante hinter den Favoriten vorfinden um eine Top-3 Platzierung zu erlaufen. Hour of Power (2) läuft sehr beständig um Platzgelder und sollte auch diesmal wieder eine bessere Prämie ergattern. Dexter (4) versprang sich zuletzt am Start, kommt er glatt über die ersten Meter sollte er ebenfalls bald weit vorne zu finden sein um bei günstigen Rennverlauf ein besseres Geld mitzunehmen. Mister Magic (3) gefiel bei seinen letzten Auftritten nicht so schlecht und kann in dieser Form abermals weiter vorne mitmischen. Stravinskij Bigi (8) ist ein wenig ausser Form geraten, ist aber sicherlich ein Aussenseiter der bei passenden Bedingungen überraschen kann. Blättermann (5) ist wie zuletzt für ein kleines Geld nicht unmöglich, hat es aber doch mit zu starker Konkurrenz zu tun.

Omega Man (1) – Uranosky Etoile (7) – Successful (6)

Einschätzung: 1-7-6-2-4-3-8-5

Weihnachtsmann Christkind Sulky1